Der große Eisenbahnraub

The Great Train Robbery short, action, western
Kinostart 01.12.1903
Schauspieler Tom London, A.C. Abadie, Gilbert M. 'Broncho Billy' Anderson, George Barnes, Walter Cameron, Frank Hanaway, Morgan Jones, Marie Murray, Mary Snow
Produktionsland USA
Genre Action, short, Western
Regie Edwin S. Porter
Produktion
Drehbuch Scott Marble, Edwin S. Porter
IMDB 7.3 (13629 Stimmen) Metascore
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Der große Eisenbahnraub
In 14 Szenen wird die Geschichte eines Überfalls auf einen Eisenbahnzug sowie die Verfolgung der Räuber durch den Sheriff erzählt.

Zwei maskierte Banditen überfallen den Angestellten eines Telegrafenbüros und zwingen ihn, durch ein Halt zeigendes Signal einen Zug an der Station zu stoppen. Nachdem der Angestellte gefesselt und geknebelt ist, besteigen insgesamt vier Banditen während des Halts heimlich den Zug. Als der Zug wieder losfährt, versuchen sie die Tür zum Postwagen aufzubrechen. Als der Schaffner dieses bemerkt, schließt er den Tresor mit den Wertsachen ab und wirft den Schlüssel aus dem fahrenden Zug. Als zwei Räuber endlich die Tür aufbrechen können, kommt es zu einem Schusswechsel, bei dem der Schaffner erschossen wird. Nach einer erfolglosen Suche nach dem Schlüssel für den Tresor gelingt es schließlich, ihn mit einer Ladung Dynamit aufzubrechen.

Zur gleichen Zeit schleichen sich die beiden anderen Räuber an den Lokführer und den Heizer heran. Dabei kommt es zu einem Handgemenge mit dem Heizer, welcher aber niedergeschlagen und aus dem fahrenden Zug geworfen werden kann. Daraufhin kann auch der Lokführer überwältigt werden, der gezwungen wird, den Zug anzuhalten und die Passagierwagen abzukoppeln. Anschließend werden die Passagiere vor dem Zug versammelt und von den Banditen ausgeraubt. Als ein Passagier zu fliehen versucht, wird er niedergeschossen. Nachdem die Wertsachen eingesammelt sind, besteigen die Räuber die Dampflokomotive und verlassen den Schauplatz ihres Verbrechens. Nach einiger Zeit stoppen sie die Lokomotive und setzen ihre Flucht zu Pferd fort.

Inzwischen wird der gefesselte Telegrafenangestellte von seiner Tochter entdeckt und befreit. Er eilt sofort in die Stadt, wo er von dem Überfall berichtet. Der Sheriff bricht mit einigen Gefolgsleuten auf, um die Räuber zu verfolgen. Nach einer Verfolgungsjagd und einem Schusswechsel, bei dem ein Bandit getötet wird, glauben die übrigen Räuber zunächst, ihren Verfolgern entkommen zu sein, doch wird ihr Versteck entdeckt und die Räuber werden nach und nach in einem finalen Schusswechsel erschossen.

In einer letzten Einstellung sieht man den Anführer der Räuber in Nahaufnahme, wie er seinen Revolver zieht, direkt auf die Kamera zielt und abdrückt, bis die Trommel leer ist.


Quelle: Wikipedia - Der große Eisenbahnraub


Andre Schneider