Die Falschspielerin

The Lady Eve comedy, romance
Kinostart 21.03.1941
Schauspieler Barbara Stanwyck, Henry Fonda, Charles Coburn, Eugene Pallette, William Demarest, Melville Cooper, Martha O'Driscoll, Wilson Benge, Al Bridge, Betty Farrington, Bess Flowers, George Melford, Jean Phillips, Robert Warwick, Eric Blore, Janet Beecher, Robert Greig, Dora Clement, Luis Alberni, Abdullah Abbas, Norman Ainsley, Mary Akin, Sam Ash, Harry A. Bailey, Ambrose Barker, Wilda Bennett, Evelyn Beresford, Jan Buckingham, Marcelle Christopher, Jimmy Conlin, Georgie Cooper, Nell Craig, Madge Crane, Eva Dennison, Harry Depp, Helen Dickson, Pauline Drake, Robert Dudley, Ray Flynn, Almeda Fowler, Kenneth Gibson, Alfred Hall, Eddie Hall, John Hartley, Arthur Hoyt, Arthur Stuart Hull, Mitchell Ingraham, Jack W. Johnston, Richard Kipling, Bertram Marburgh, Wanda McKay, Torben Meyer, Esther Michelson, Frank Moran, Ella Neal, Joseph North, Barbara Pepper, Victor Potel, Frances Raymond, Jack Richardson, Cyril Ring, Harry Rosenthal, Reginald Sheffield, Julius Tannen, Dorothy Vernon, Walter Walker, Pat West, Gayne Whitman
Produktionsland USA
Genre Komödie, Liebe
Regie Preston Sturges
Produktion Albert Lewin, Paul Jones
Drehbuch Preston Sturges
IMDB 7.9 (16898 Stimmen) Metascore
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Die Falschspielerin
Jean Harrington ist eine attraktive Betrügerin. Zusammen mit ihrem Vater, Colonel Harrington, und dessen Partner Gerald will sie an Bord eines Passagierdampfers den reichen Naivling Charles Pike ausnehmen. Charles ist der Erbe eines millionenschweren Brauerei-Imperiums. Er ist schüchtern, interessiert sich für Schlangen und ist gerade von einer einjährigen Amazonas-Expedition zurückgekommen. Vom ersten Moment ist Charles verliebt in Jean, nichtsahnend, dass es sich bei ihr um eine Betrügerin handelt. Charles’ Leibdiener Muggsy schöpft jedoch bald Verdacht gegen Jean und stellt eigene Untersuchungen über ihre Herkunft an.

Die Pläne der Betrüger scheinen zunächst aufzugehen, doch dann fühlt sich Jean dummerweise zu Charles hingezogen. Sie versucht, ihn vor ihrem betrügerischen Vater, einem professionellen Falschspieler, abzuschirmen. Jean beschließt auch Charles zu enthüllen, dass sie in Wahrheit eine Falschspielerin ist. Charles schmiedet bereits Hochzeitspläne, doch dann kommt Muggsy hinter das Geheimnis von Jean und ihrem Vater. Charles wendet sich enttäuscht von ihr ab, obwohl sie ihm ihre Liebe beteuert. Jean ist verärgert über Charles Reaktion, sie will sich nun nach Ankunft des Dampfers in New York City an dem Brauereierben rächen. Mit Hilfe einer Verkleidung trifft sie während einer Party wieder auf Charles, diesmal als „Lady Eve Sidwich“, die Nichte von Sir Alfred McGlennan Keith. Sir Alfred ist in Wahrheit ein weiterer Betrüger, der es auf die reichen Leute abgesehen hat. Charles bekommt von Sir Alfred die abenteuerliche Geschichte aufgetischt, dass Eve und Jean Halbschwestern sind, die nichts voneinander wissen.

Aus Rache will Jean Charles quälen. Charles’ Vater Horace ist von dem Charme der britischen Noblesse beeindruckt und bereit, die Hochzeit seines Sohnes mit der Lady auszurichten. Während Muggsy auch misstrauisch gegen Lady Eve wird, empfindet Charles alles nur noch als Chaos und weiß nicht mehr ein noch aus. Auf der Hochzeitsreise mit Charles entpuppt sich „Lady Eve“ als Schrecken, als sie ihrem Ehemann alle ihre zahllosen vorehelichen Affären genüsslich beichtet. Der geschockte Charles bricht die Hochzeitsreise ab, will sich scheiden lassen und begibt sich traurig auf einen Dampfer zu einer erneuten Amazonas-Expedition. Doch Jean gibt ihre Rache auf und betritt ebenfalls den Dampfer, diesmal nicht als Eve, sondern wieder als Jean. Ein reuiger Charles – der immer noch nicht verstanden hat, dass Eve und Jean dieselbe Person sind – schließt sie glücklich in die Arme.


Quelle: Wikipedia - Die Falschspielerin


Andre Schneider