Die Schlinge

Rope crime, drama, mystery
Kinostart 25.09.1948
Schauspieler James Stewart, John Dall, Farley Granger, Cedric Hardwicke, Alfred Hitchcock, Constance Collier, Douglas Dick, Edith Evanson, Dick Hogan, Joan Chandler
Produktionsland USA
Genre Drama, Krimi, Mystery
Regie Alfred Hitchcock
Produktion Alfred Hitchcock, Sidney Bernstein
Drehbuch Arthur Laurents, Ben Hecht, Hume Cronyn
IMDB 8 (107092 Stimmen) Metascore
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Die Schlinge
Zwei vielversprechende junge Männer, Brandon Shaw und Philip Morgan, strangulieren ihren ehemaligen Klassenkameraden David Kentley in ihrem Apartment zu Tode. Dabei hatten sie kein besonderes Motiv; sie sehen den Mord vielmehr als eine intellektuelle Herausforderung. Nachdem sie den Leichnam in einer alten Holztruhe verstaut haben, veranstalten sie als „Krönung ihres Erfolgs“ eine Feier in ihrem modern eingerichteten Appartement, welches unter anderem einen Blick auf die Skyline von Manhattan bietet. Die ahnungslosen Gäste bei der Feier sind der Vater des Toten, Mr. Kentley, sowie seine Schwägerin Anita Atwater, stellvertretend für die erkrankte Mrs. Kentley. Ebenfalls eingeladen sind Janet Walker, die Freundin des Toten, und deren Exfreund Kenneth Lawrence, der vor dieser Beziehung ein guter Freund von David war. David Kentley ist offiziell ebenfalls eingeladen. Außerdem ist Brandons Haushälterin Mrs. Wilson zum Bedienen der Gäste anwesend. Bevor die Feier beginnt, stellt Brandon das Buffet der morbiden Feier auf eben jene Truhe um, in welcher der Tote liegt. Brandons und Philips Idee des perfekten Mordes wurde einige Jahre zuvor durch Ideen ihres damaligen Lehrers Rupert Cadell inspiriert, der mittlerweile philosophische Bücher verlegt. Dieser glaubt an die Theorie des Übermenschen sowie an die Kunst des Mordes. Er wurde ebenfalls zur Party eingeladen, da Brandon das Ganze ohne Rupert für „zu leicht“ hält.

Eine Bemerkung von Brandon entfacht unter den Gästen eine Diskussion über die Kunst des Mordes und die Übermenschen-Theorie. Brandon trägt im Gegensatz zu Rupert diese Thesen sehr vehement vor, während Mr. Kentley ihm scharf widerspricht. Eine weitere unbequeme Situation ist das unfreiwillige Wiedersehen von Janet und Kenneth, wobei Brandon Kenneth gegenüber die Bemerkung macht, dass er das Gefühl habe, seine Chancen bei Janet würden wieder steigen. Während Brandon durch seinen Übermut Ruperts Misstrauen erweckt, ist es bei Philip umgekehrt. Er ist mit der Situation überfordert und trinkt zu viel. Als die Hobby-Astrologin Mrs. Atwater Philip voraussagt, dass seine Hände ihm großen Ruhm bringen werden, meint sie dies hinsichtlich seiner Karriere als Pianist, doch Philip deutet es in Bezug auf Davids Strangulierung. Davids Abwesenheit beunruhigt unterdessen die Gäste. Rupert beginnt Verdacht zu schöpfen und befragt die Gäste über die Ungereimtheiten. Philip reagiert auf Ruperts Fragen panisch und versucht ihm auszuweichen. Rupert bemerkt dagegen, dass Philip ihm etwas verheimlicht.

Mrs. Kentley macht sich am Telefon immer mehr Sorgen wegen Davids Abwesenheit, so dass Mr. Kentley sich entscheidet, mit Janet und Mrs. Atwater zu gehen. Kenneth und Janet versöhnen sich und er begleitet sie zu den Kentleys. Zum Abschied gibt Brandon Mr. Kentley alte Bücher mit, die mit einem Seil zusammengebunden sind – jenem Seil, mit dem David ermordet wurde. Als Rupert als Letzter schließlich beim Gehen den falschen Hut ergreift, sieht er dabei die in den Hut eingestickten Initialen „D.K.“ (David Kentley). Er beschließt, unter einem Vorwand erneut bei den Gastgebern zu klingeln und diese zur Rede zu stellen. Im Gespräch geraten Brandon und Philip zunehmend in Erklärungsnot und als Rupert das Seil aus seiner Tasche zieht, versucht der völlig betrunkene Philip vergeblich, mit einer Waffe um sich zu schießen. Schließlich lassen Brandon und Philip zu, dass Rupert die Truhe öffnet und darin den toten David findet. Zutiefst beschämt über seine eigene geistige Mittäterschaft – die jedoch auf einem Missverständnis beruht, da er seine philosophischen Thesen nie als Handlungsanweisung verstanden wissen wollte – schießt Cadell mit Brandons Revolver aus dem Fenster über der belebten Straße in die Luft. In den letzten Sekunden des Filmes hört man lauter werdende Polizeisirenen.


Quelle: Wikipedia - Die Schlinge


Andre Schneider