Abend der Gaukler

Gycklarnas afton drama
Kinostart 09.04.1956
Schauspieler Harriet Andersson, Hasse Ekman, Anders Ek, Gunnar Björnstrand, Åke Grönberg, Gudrun Brost, Annika Tretow, Erik Strandmark, Curt Löwgren, Kiki, Lissi Alandh, Julie Bernby, John W. Björling, Naemi Briese, Michael Fant, Karl-Axel Forssberg, Åke Fridell, Erna Groth, Eric Gustafson, Conrad Gyllenhammar, Vanja Hedberg, Agda Helin, Mats Hådell, Gunborg Larsson, Gunnar Lindberg, Göran Lundquist, Olav Riégo, Hanny Schedin, John Starck, Mona Sylwan, Majken Torkeli, Sigvard Törnqvist
Produktionsland Sweden
Genre Drama
Regie Ingmar Bergman
Produktion Rune Waldekranz
Drehbuch Ingmar Bergman
IMDB 7.7 (4959 Stimmen) Metascore
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Abend der Gaukler
Der heruntergekommene „Cirkus Alberti“ von Direktor Albert Johansson macht Halt in der Stadt, in der Albert sich vor Jahren von seiner Frau Agda und seinen beiden Söhnen trennte. Er sucht den ebenfalls im Ort weilenden Theaterdirektor Sjuberg auf, um sich für den Premierenabend des Zirkus’ Kostüme zu leihen. Sjuberg demütigt Albert, erklärt sich aber bereit, ihm die gewünschten Kostüme aus dem Theaterfundus zur Verfügung zu stellen. Frans, ein Darsteller aus Sjubergs Ensemble, macht Alberts Freundin Anne offen den Hof, doch sie weist ihn zurück. Später kommt es zum Streit zwischen Albert und ihr, als er sich anschickt, Agda und seine Söhne zu besuchen. Anne kündigt an, nicht auf seine Rückkehr zu warten.

Albert besucht Agda in dem Tabakladen, den sie betreibt. Trotz der Leere, die er in dem von ihr geführten, vorhersehbaren Leben empfindet, bittet er sie, zu ihr zurückkehren zu dürfen. Agda weist ihn ab, weil sie die in ihren Augen neu gewonnene Freiheit nicht wieder aufgeben will. In der Zwischenzeit sucht Anne Frans auf. Als sie ihre Ankündigung, sich mit ihm einzulassen, wieder rückgängig macht, macht er sie sich mit einer Mischung aus Zwang und materiellen Versprechungen zu Willen. Auf dem Heimweg sieht Albert, wie Anne das Theater verlässt und den Juwelier aufsucht, um ihren, wie sich herausstellt wertlosen „Lohn“ in Bares umzusetzen. Später gesteht Anne Albert während eines Streits ihren Seitensprung. Albert betrinkt sich, dann befiehlt er seiner Truppe, die abendliche Galavorstellung vorzubereiten.

Zur Abendvorstellung finden sich die Stadtbewohner und Sjubergs Theatergruppe ein. Es kommt zu einer Auseinandersetzung zwischen Albert und Frans, bei der Albert unterliegt. Albert schließt sich in seinem Zirkuswagen ein und setzt sich einen Revolver an die Schläfe, doch als er abdrückt, ist die Revolverkammer leer. Er sucht den Käfig des Zirkusbären auf und erschießt in einer Ersatzhandlung das Tier, dann gibt er Weisung, das Zelt abzubrechen und weiterziehen. Zu Fuß läuft er hinter der Wagenkolonne her. Anne gesellt sich zu ihm, gemeinsam setzen sie ihren Weg fort.


Quelle: Wikipedia - Abend der Gaukler


Andre Schneider