Wilde Erdbeeren

Smultronstället drama, romance
Kinostart 22.06.1959
Schauspieler Victor Sjöström, Bibi Andersson, Ingrid Thulin, Gunnar Björnstrand, Sif Ruud, Max von Sydow, Gio Petré, Gunnel Lindblom, Jullan Kindahl, Folke Sundquist, Björn Bjelfvenstam, Naima Wifstrand, Gunnel Broström, Gertrud Fridh, Gunnar Sjöberg, Åke Fridell, Yngve Nordwall, Per Sjöstrand, Maud Hansson, Ann-Marie Wiman, Eva Norée, Lena Bergman, Monica Ehrling, Peder Hellman, Ulf Johansson, Wulff Lund, Göran Lundquist, Gunnar Olsson, Vendela Rudbäck, Per Skogsberg, Helge Wulff
Produktionsland Sweden
Genre Drama, Liebe
Regie Ingmar Bergman
Produktion Allan Ekelund
Drehbuch Ingmar Bergman
IMDB 8.2 (74989 Stimmen) Metascore
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Wilde Erdbeeren
Der 78-jährige Medizinprofessor Isak Borg hat sich im Alter von den Menschen zurückgezogen. Seine Frau Karin ist vor vielen Jahren verstorben, sein Sohn Evald, ebenfalls Arzt, wohnt in einer anderen Stadt. Zu seiner hochbetagten Mutter hat er wenig Kontakt, nur seine langjährige Haushälterin Agda wohnt noch bei ihm. Wegen eines Ehestreits hat sich seine Schwiegertochter Marianne vorübergehend bei ihm einquartiert. Nachts hat er einen Alptraum, in dem er sich selbst im Sarg liegen sieht. Am Tag seines 50-jährigen Promotionsjubiläums beschließt der renommierte Wissenschaftler Isak spontan, sich statt mit dem Flugzeug mit dem Auto von seinem Wohnort Stockholm zum Veranstaltungsort Lund zu begeben. Marianne steigt ebenfalls zu Isak ins Auto, weil sie Evald wiedersehen will.

Während der Reise wird Isak immer wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert, die er Revue passieren lässt. Isak und Marianne machen Halt am ehemaligen Sommerhaus der Familie Borg, wo Isak sich an seine Jugendjahre und seine Verlobte Sara erinnert, die schließlich seinen Bruder heiratete. Sie nehmen drei junge Anhalter mit, die unterwegs nach Italien sind und bis zur Endstation Lund in Isaks Auto verbleiben. Die junge Anhalterin heißt wie Isaks Jugendliebe Sara und erinnert auch äußerlich an diese (beide Saras werden von Bibi Andersson gespielt), was zu weiteren Erinnerungen führt. Ihre männlichen Begleiter sind ein angehender Priester und ein angehender Arzt, die beide um ihre Liebe werben und regelmäßig miteinander über philosophische Themen debattieren. Später steigt noch das Ehepaar Alman hinzu, das einen Autounfall hatte. Als ein Streit zwischen den Eheleuten eskaliert, fordert Marianne sie auf, auszusteigen.

Isak erinnert sich an die unglückliche Ehe mit seiner lange verstorbenen Frau und wie diese ihn als kaltherzig bezeichnete, was ihm auch Marianne vorhält. Marianne wirft ihm vor, diese Kälte hätte auf seinen Sohn abgefärbt. Isak scheint klar zu werden, dass es ihm in seinem Leben an Liebe und Gegenliebe gefehlt hat. Er und Marianne bekennen, sich beide durch das streitende Paar an ihre eigenen unglücklichen Ehen erinnert zu haben. Sie berichtet ihm, dass sie ein Kind erwarte und wegen einer Auseinandersetzung mit Evald, der keine Kinder bekommen will, vorübergehend bei Isak eingezogen sei. Das junge Ehepaar Åkerman, an dessen Tankstelle Isak seinen Wagen auftankt, erlässt ihm die Benzinrechnung mit der Begründung, dass er früher als Arzt in der Gegend so viel Gutes getan habe. Isak ist gleichermaßen irritiert wie gerührt von der Geste. Isak besucht anschließend seine 96-jährige Mutter, deren zehn Kinder bis auf Isak alle tot sind. Der Besuch verläuft ausgesprochen distanziert, Isaks Mutter wirkt ebenfalls kalt und harsch. Während der Weiterfahrt verfällt Isak in weitere Träume und Erinnerungen.

Schließlich erreichen sie ihren Zielort, wo Isak seine Ehrung entgegennimmt. Obwohl er keinen innigen Kontakt zu seinem Sohn herzustellen vermag, hört er mit Erleichterung, dass Evald mit Marianne zusammenbleiben will. Isak und Marianne erklären einander ihre Sympathie. Auch die drei jungen Anhalter bewundern den Professor und singen noch ein Lied vor seinem Fenster, wobei die Anhalterin Sara ihm ihre ewige Liebe versichert. Schließlich legt Isak sich schlafen, seine Erinnerung kehrt zum idyllischen Sommerhaus und zu seinen Eltern zurück, die am Seeufer sitzen und ihm zuwinken, doch als er ihnen zuruft, hören sie ihn nicht. Auffällig ist, dass der Vater Isaks sonst nicht in seinen Erinnerungen vorkommt. Der Film endet mit einem Bild des lächelnden Isaaks im Halbschlaf.


Quelle: Wikipedia - Wilde Erdbeeren


Andre Schneider