Cincinnati Kid

The Cincinnati Kid drama
Kinostart 30.10.1965
Schauspieler Steve McQueen, Edward G. Robinson, Ann-Margret, Karl Malden, Tuesday Weld, Joan Blondell, Rip Torn, Jack Weston, Cab Calloway, Jeff Corey, Karl Swenson, John Hart, Theodore Marcuse, Milton Selzer, Émile Genest, Ron Soble, Irene Tedrow, Midge Ware, Dub Taylor, Andy Albin, William Challee, Mimi Dillard, Robert DoQui, Larry Duran, Donald Elson, Claude Hall, Virginia Harrison, Harry Hines, Brenda Howard, John Indrisano, Colin Kenny, Sandy Kevin, Gregg Martell, Pat McCaffrie, Burt Mustin, Barry O'Hara, Brett Pearson, Joyce Perry, Olan Soule, Robert Stevenson, Joseph B. Stewart, Hal Taggart, Paul Verdier, Charles Wagenheim, Jesse Wayne, Howard Wendell, Harry Wilson, Dick Winslow, Bill Zuckert
Produktionsland USA
Genre Drama
Regie Norman Jewison
Produktion John Calley, Martin Ransohoff
Drehbuch Ring Lardner Jr., Terry Southern
IMDB 7.3 (12991 Stimmen) Metascore
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Cincinnati Kid
Eric Cincinnati Kid Stoner ist ein junger, aufstrebender und schon sehr erfolgreicher Poker-Profi. Gelegentlich gerät er in heikle Situation, wenn er mit Gestalten aus der Halbwelt spielt und diese ausnimmt. Er will es in New Orleans mit dem Altmeister des Five Card Stud, Lancey Howard, aufnehmen. Sein Freund, der Kartengeber Shooter, warnt ihn allerdings vor Howards Fähigkeiten und erzählt ihm, wie Howard ihn „geschlachtet“ habe.

Shooter ist ein Versager, der mit der jüngeren und attraktiven Melba verheiratet ist, die aus ihrer Verachtung für ihren Ehemann keinen Hehl macht. Stoner hat eine Beziehung mit der naiven Christian, die aus einer ländlichen Umgebung kommt.

Der reiche Wetter Slade erpresst Shooter, der beim großen Pokermatch als Kartengeber fungieren soll, Stoner gute Karten zu geben. Einerseits will Slade so Geld gewinnen, andererseits will er sich an Howard rächen.

Während des großen Matches quartieren sich die Spieler in einem Hotel in New Orleans ein, wo Melba in einer Spielpause mit Stoner schläft. Christian überrascht die beiden und verlässt wütend das Hotel.

Shooter betrügt während des Spiels und gibt Stoner gute Karten. Als dieser das mitbekommt, sorgt er dafür, dass Shooter seine Aufgabe verliert, da er ehrlich gewinnen will. Als alle anderen Mitspieler der Pokerrunde bereits geschlagen sind, kommt es zum Showdown zwischen Stoner und Howard. Der wesentlich ältere Howard wirkte während des Spiels etwas angeschlagen, Stoner hat einen guten Lauf und geht ein höheres Risiko ein. Als er ein sehr gutes Blatt hat, setzt er alles und verliert. Howard sagt ihm, solange er selbst im Geschäft sei, werde Kid immer nur Zweiter sein, und übernimmt großzügig die Rechnung für alle Zuschauer.

Stoner ist nicht nur finanziell, sondern auch emotional und körperlich geschlagen und schleicht aus dem Hotel, wo er sogar noch das Münzwurfspiel gegen einen Straßenjungen verliert. Christian hat vor dem Hotel auf ihn gewartet und vergibt ihm. Stoner schließt sie in die Arme.


Quelle: Wikipedia - Cincinnati Kid


Andre Schneider