Dead Man Walking - Sein letzter Gang

Dead Man Walking crime, drama
Kinostart 02.02.1996
Schauspieler Susan Sarandon, Sean Penn, Robert Prosky, Raymond J. Barry, R. Lee Ermey, Celia Weston, Lois Smith, Scott Wilson, Roberta Maxwell, Margo Martindale, Nesbitt Blaisdell, Ray Aranha, Kevin Cooney, Clancy Brown, Peter Sarsgaard, Missy Yager, Jack Black, Jon Abrahams, Eva Amurri Martino, Molly Bryant, Scott Sowers, Adam Nelson, Miles Robbins, Marcus Lyle Brown, Anthony Michael Frederick, Barton Heyman, Steve Boles, Larry Pine, Gil Robbins, Adele Robbins, Michael Cullen, Jenny Krochmal, Arthur Bridgers, Steve Carlisle, Helen Hester, Jack Henry Robbins, Gary 'Buddy' Boe, Amy Long, Dennis F. Neal, Pamela Garmon, Adrian Colon, John D. Wilmot, Margaret Lane, Sally Ann Roberts, Alec Gifford, John Hurlbutt, Mike Longman, Pete Burris, Joan Glover, Florrie Hathorn, Lenore Banks, Idella Cassamier, Marlon Horton, Kenitra Singleton, Palmer Jackson, Johnathan Thomas, Walter Breaux Jr., Cortez Nance Jr., Dalvin Ford, Derek Steeley, Jeremy Knaster, Mary Robbins, Rawleigh Moreland, Helen Prejean
Produktionsland UK, USA
Genre Drama, Krimi
Regie Tim Robbins
Produktion Jon Kilik, Tim Robbins, Rudd Simmons
Drehbuch Tim Robbins
IMDB 7.5 (81312 Stimmen) Metascore 80
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Dead Man Walking - Sein letzter Gang
Bereits seit sechs Jahren sitzt Matthew Poncelet aufgrund eines mit einem Komplizen begangenen Mordes an einem jugendlichen Paar in der Todeszelle, als er sich angesichts des heranrückenden Hinrichtungstermins an die Nonne Helen Prejean wendet, damit diese eine erneute gerichtliche Untersuchung erwirkt. Helen nimmt zu ihm Kontakt auf und besucht ihn. Dabei findet sie zu ihrer Überraschung einen arroganten, sexistischen, rassistischen und von jeglicher Reue weit entfernten Menschen vor, der weiterhin seine Unschuld beteuert. Zwischen den beiden entwickelt sich eine immer intensiver werdende Beziehung, und Helen versucht zu erreichen, dass die Strafe in lebenslange Haft gemindert wird. Bei ihren Bemühungen lernt sie sowohl die Angehörigen der Opfer als auch die des Täters näher kennen. Dabei werden Menschen gezeigt, die nach Gerechtigkeit verlangen und die Bemühungen der Nonne mit Unverständnis und Ablehnung betrachten, aber auch das Leben der mit dem Täter verbundenen Menschen wird beleuchtet. Poncelet begibt sich auf einen langen, äußerst schmerzhaften Weg der eigenen Wahrheitsfindung, an dessen Ende das Eingeständnis der eigenen Tat steht und quasi im Augenblick des Todes durch die Giftspritze die Bitte um Vergebung an die Angehörigen der Opfer ergeht.


Quelle: Wikipedia - Dead Man Walking - Sein letzter Gang


Andre Schneider