Trainspotting

Trainspotting drama
Kinostart 09.08.1996
Schauspieler Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller, Kevin McKidd, Robert Carlyle, Kelly Macdonald, Peter Mullan, James Cosmo, Eileen Nicholas, Susan Vidler, Pauline Lynch, Shirley Henderson, Irvine Welsh, Tom Delmar, John Hodge, Andrew Macdonald, Stuart McQuarrie, Dale Winton, Keith Allen, Kevin Allen, Annie Louise Ross, Billy Riddoch, Fiona Bell, Vincent Friell, Hugh Ross, Victor Eadie, Kate Donnelly, Finlay Welsh, Eddie Nestor, Rachael Fleming
Produktionsland UK
Genre Drama
Regie Danny Boyle
Produktion Andrew Macdonald
Drehbuch Irvine Welsh, John Hodge
IMDB 8.2 (548188 Stimmen) Metascore 83
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Trainspotting
Der Film handelt von einer Heroin-Clique in Leith, einem Stadtteil der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Der Erzähler ist der junge Mark Renton, ein Heroinabhängiger, gespielt von Ewan McGregor, der gleich zu Anfang des Films und dann immer wieder clean werden will. Den ganzen Film über konsumiert Mark jedoch nur während eines kurzen Aufenthalts in London keine Drogen irgendwelcher Art. Zum Schluss stiehlt er seinen Freunden 16.000 Pfund aus einem Heroin-Deal und will damit ein neues Leben anfangen.

Als Junkies spielen Renton, Spud und Sick Boy immer wieder mit dem Tod, gleichzeitig sprühen sie vor Energie und Lebensfreude. Gleichwohl wird das Elend der Sucht vielfach sichtbar: Das Baby einer Freundin stirbt an Vernachlässigung, der naive Tommy an einer wahrscheinlich durch AIDS begünstigten Toxoplasmose, Renton wird von den Eltern zum kalten Entzug gezwungen. Ergänzt wird die Szenerie durch Figuren wie den kleinkriminellen, psychopathischen Alkoholiker Begbie und die 15-jährige Diane, die eine Affäre mit Renton hat.

Trainspotting zeichnet ein negativ-satirisches Bild der britischen Gesellschaft in den späten achtziger Jahren. Renton und seine Freunde tragen als drogenabhängige Arbeitsverweigerer mit punkigen Attributen die Pose von Hass und Verachtung vor sich her, gleichzeitig hört ihre Freundschaft beim Besorgen des nächsten Schusses auf, und sie verraten und betrügen sich gegenseitig. Als Renton zwischendurch nach London flieht, arbeitet er erfolgreich für ein Maklerbüro, bis Begbie, der einen Raubüberfall begangen hat, und Sick Boy unangekündigt bei ihm einziehen. Am Ende bestiehlt Renton nach dem Heroin-Deal zwar den durchgeknallten Begbie und den zynischen Sick Boy, lässt dem harmlosen Träumer Spud aber doch einen Anteil zukommen.


Quelle: Wikipedia - Trainspotting


Andre Schneider