Lola rennt

Lola rennt crime, drama, thriller
Kinostart 18.06.1999
Schauspieler Franka Potente, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup, Nina Petri, Armin Rohde, Joachim Król, Ludger Pistor, Suzanne von Borsody, Sebastian Schipper, Lars Rudolph, Heino Ferch, Ute Lubosch, Monica Bleibtreu, Marc Bischoff, Julia Lindig, Andreas Petri, Klaus Müller, Utz Krause, Beate Finckh, Volkhard Buff, Dora Raddy, Peter Pauli, J.P. Johannsen
Produktionsland Germany
Genre Drama, Krimi, Thriller
Regie Tom Tykwer
Produktion Stefan Arndt
Drehbuch Tom Tykwer
IMDB 7.7 (172118 Stimmen) Metascore 77
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Lola rennt
Die Geschichte spielt in Berlin und beginnt mit Lolas Freund Manni, der als Kurier für einen Hehler arbeitet und sie aus einer Telefonzelle anruft. Er hat versehentlich einen Stoffbeutel mit 100.000 Mark in der U-Bahn liegen lassen, unter anderem weil er verwirrt war, dass Lola ihn nicht wie abgesprochen abgeholt hat (ihr Moped wurde gestohlen, als sie Zigaretten holen gegangen ist). Er sieht nur noch, wie ein Obdachloser das Geld findet. Nun bleiben Manni noch 20 Minuten, bis sein Auftraggeber kommt, um das Geld abzuholen. Das sind auch 20 Minuten für Lola, um ihrem Freund aus der Patsche zu helfen. In der Zwischenzeit soll Manni bei der Telefonzelle auf sie warten. Der Zuschauer verfolgt, wie Lola durch die Stadt rennt und versucht, das Geld zu beschaffen. Der Hauptteil des Films besteht aus drei verschiedenen „Läufen“, die alle den gleichen Ausgangspunkt haben, sich aber unterschiedlich entwickeln und das Leben der Leute, auf die Lola stößt, in verschiedener Weise beeinflussen. Letzteres wird kurz in einer Abfolge von Schnappschüssen gezeigt.

Erster Lauf

Lola beginnt zu rennen und trifft im Treppenhaus erst einmal auf einen Punk mit seinem Hund. Der Hund lässt sie schneller laufen und infolgedessen prallt sie draußen mit einer Frau mit Kinderwagen zusammen. Nun wird in einer schnellen Abfolge von Bildern gezeigt, wie die Frau ihr Kind an Sozialarbeiter verliert und sich ein fremdes Kind beschafft. In der nächsten Szene rennt Lola neben einem Fahrradfahrer her, der ihr sein Fahrrad zum Kauf anbietet. Sie lehnt ab und es wird in der gleichen Form wie vorher gezeigt, wie der Mann auf seinem Fahrrad überfallen wird, er später aber die Krankenschwester heiratet, die er im Krankenhaus getroffen hat. Dann verursacht Lola einen kleinen Auffahrunfall. In einem Auto sitzt ein Mann, der sich später als Arbeitskollege ihres Vaters herausstellt. Ihr Vater ist Direktor der Bank, die Lola nun betritt. Auf dem Weg in die Bank kommt Lola an einer Bankangestellten vorbei, die – wieder in Fotosequenz gezeigt – später in einen Autounfall verwickelt werden wird und sich daraufhin umbringt. Ihr Vater lehnt jedoch ab, ihr die 100.000 Mark zu beschaffen und offenbart ihr darüber hinaus, dass sie nicht seine leibliche Tochter sei und er ihre Mutter und sie für seine Arbeitskollegin verlassen wird. Währenddessen benutzt Manni die Telefonkarte einer blinden Frau, um zu telefonieren, doch keiner kann ihm auf die Schnelle so viel Geld besorgen. Lola läuft neben einem Rettungswagen her, der haarscharf eine lange Glasscheibe verfehlt, die von mehreren Personen über die Straße getragen wird. Lola kommt kurz nach 12 beim Treffpunkt an. Manni hat schon mit dem Überfall auf einen Supermarkt begonnen und Lola eilt ihm zur Hilfe. Auf der Flucht werden sie von der Polizei gestellt und Manni schleudert die Tüte mit der Beute in die Luft. Ein Polizist wird dadurch abgelenkt, feuert versehentlich seine Pistole ab und trifft Lola in die Brust.

In einer Zwischensequenz liegen Lola und Manni nebeneinander und rauchen. Sie stellt ihm Fragen zu seiner Liebe zu ihr und ob ihre Beziehung nicht doch nur ein Zufallsprodukt sei.

Als Lola tödlich verletzt auf der Straße liegt, weigert sie sich, diesen Ausgang der Geschichte zu akzeptieren, und die Handlung des Films beginnt von vorne.

Zweiter Lauf

Der Film springt zurück zum Ende ihres Telefonats mit Manni, und sie versucht wieder, das Geld von ihrem Vater zu bekommen. Im Treppenhaus stellt der Punk Lola ein Bein, wodurch sie die Treppe hinunterfällt, was sie dann leicht humpeln lässt. Sie prallt erneut mit der Frau mit dem Kinderwagen zusammen, doch diesmal zeigen die Schnappschüsse, wie sie im Lotto gewinnt. Und wieder trifft sie auf den Radfahrer, nun bezichtigt sie ihn aber, das Rad gestohlen zu haben, und es wird gezeigt, wie der Mann zum Bettler wird. Auch diesmal kreuzen sich die Wege von Lola und dem Obdachlosen, der Mannis Geld genommen hat. Ein weiteres Mal löst Lola einen Autounfall bei dem Kollegen ihres Vaters aus. Lola kommt wegen ihrer Verletzung etwas später in der Bank an, was der Geliebten ihres Vaters genug Zeit gibt zu beichten, dass sie von jemand anderem schwanger ist. Lola bekommt diesmal mehr von dem Streit mit und ist so verärgert, dass sie die Bank ihres Vaters mit der Pistole eines Sicherheitsbeamten überfällt. Es gelingt ihr zu fliehen, weil die Polizei sie für eine flüchtende Geisel hält. Im Zeitraffer sieht man, wie die Frau, die an Lola vorbeigeht, mit dem Kassierer zusammenkommt, der Lola das Geld herausgegeben hat. Um schneller zu Manni zu kommen, bittet Lola einen Rettungswagenfahrer um Mitfahrgelegenheit, doch dieser lehnt ab und fährt in die bekannte Glasscheibe hinein. Als Lola bei Manni ankommt, der gerade den Supermarkt betreten will, hört er sie noch seinen Namen rufen. Er kehrt um, wird aber im nächsten Moment, als er die Straße überquert, um zu ihr zu gelangen, von dem Rettungswagen überfahren.

Es folgt wieder eine Zwischensequenz. Diesmal stellt Manni Lola Fragen und möchte wissen, ob ihr Leben im Falle seines Todes nicht trotz ihrer Liebe zu ihm ganz normal weitergehen würde.

Dritter Lauf

Lola springt diesmal im Treppenhaus geschickt über den Punk hinweg und kollidiert draußen nicht mit der Frau, kollidiert aber beinahe mit dem PKW des Kollegen ihres Vaters und bleibt eine Weile auf dessen Motorhaube liegen, woraufhin kein Auffahrunfall entsteht, da der andere Wagen in der Zeit vorbeigefahren ist. Diesmal verkauft der Fahrradfahrer dem Obdachlosen sein Fahrrad. Als Lola bei der Bank ankommt, sieht sie ihren Vater mit dem Arbeitskollegen gerade wegfahren. Sie läuft durch die Stadt und bittet Gott um Hilfe. In einem Spielcasino setzt sie ihre letzten knapp 100 Mark beim Roulette zweimal nacheinander auf die 20 und gewinnt. Beim zweiten Lauf stößt sie vor Anspannung einen langanhaltenden spitzen Schrei aus, der die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sie zieht. Nachdem sie sich ihren Gewinn - fast 130.000 Mark - hat auszahlen lassen, steigt sie in einen Rettungswagen, in dem der Sicherheitsbeamte der Bank liegt. Lola nimmt seine Hand und sein Puls normalisiert sich. Unterdessen steht Manni an der Telefonzelle, und die blinde Frau weist ihn auf den Obdachlosen auf seinem neuen Fahrrad hin. Er rennt ihm nach und verursacht so einen Unfall zwischen Lolas Vater, dessen Kollegen und dem Typen, der ihr Moped geklaut hat. Manni tauscht seine Pistole gegen das Geld des Obdachlosen. Die Situation ist gerettet. Lola erreicht vor Manni den Treffpunkt. Manni kommt etwas später mit dem Hehler an. Aber es wird klar, dass Manni es rechtzeitig geschafft hat, dem Hehler das Geld zu geben. Manni fragt Lola, ob sie gerannt sei und was sie in ihrer Tasche habe. Akustisch wird wieder eine Bildsequenz der Zukunft angekündigt – damit endet der Film.


Quelle: Wikipedia - Lola rennt


Andre Schneider