Winter's Bone

Winter's Bone drama
Kinostart 16.07.2010
Schauspieler Jennifer Lawrence, John Hawkes, Kevin Breznahan, Dale Dickey, Garret Dillahunt, Sheryl Lee, Lauren Sweetser, Tate Taylor, Isaiah Stone, Ashlee Thompson, Valerie Richards, Shelley Waggener, William White, Ramona Blair, Andrew Burnley, Phillip Burnley, Isaac Skidmore, Cody Brown, Cinnamon Schultz, Casey MacLaren, Marideth Sisco, Ronnie Hall, Beth Domann, Charlotte Jeane Lucas, Raymond Vaughan Jr., Russell Schalk, Brandon Gray
Produktionsland USA
Genre Drama
Regie Debra Granik
Produktion Anne Rosellini, Alix Madigan
Drehbuch Daniel Woodrell, Debra Granik, Anne Rosellini
IMDB 7.2 (120408 Stimmen) Metascore 90
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Winter's Bone
Die siebzehnjährige Ree Dolly lebt mit ihren beiden jüngeren Geschwistern und ihrer depressiven (katatonischen) Mutter in ärmlichen Verhältnissen in den Ozarks in Missouri. Ihr Vater Jessup, der Crystal gekocht hat, wurde von der Polizei gefasst. Ree erfährt, dass er gegen Kaution auf freien Fuß gekommen und seitdem verschwunden ist. Da er dem Kautionsagenten als Sicherheit Haus und Land der Familie gestellt hat, droht der Verlust des Heims, wenn er beim nächsten Gerichtstermin nicht auftaucht.

Um dieses Unglück abzuwenden, macht sich Ree auf die Suche nach ihrem Vater. Das drogenkriminelle Umfeld der Familie sieht darin eine Gefahr für die Geheimhaltung ihrer Geschäfte. Ree wird eindringlich gewarnt, weiter nach ihrem Vater zu suchen. Jedoch erfährt sie, dass dieser zuletzt mit drei Männern gesehen wurde und selbst eine alte Freundin nicht mehr kennen wollte. Der Kautionsmakler kommt vorbei: Jessup ist zu seinem Gerichtstermin nicht erschienen. Das verpfändete Haus ist damit verfallen und wird in einer Woche eingezogen, es sei denn, es gelingt Ree zu beweisen, dass ihr Vater den Termin versäumt hat, weil er tot ist. Als sie deshalb weiter nachforscht, wird sie von drei weitläufig verwandten Frauen, Mareb Milton und deren Schwestern, brutal zusammengeschlagen. Ihr Onkel Teardrop kann Schlimmeres verhindern; er taucht am Ort des Geschehens auf, übernimmt die Verantwortung, dass Ree nichts verraten wird und darf sie mitnehmen. Ree ist so verzweifelt, dass sie sich, halbwegs wieder hergestellt, bei der Army bewirbt, um die 40.000 Dollar zu kassieren, die an Freiwillige gezahlt werden. Aber der Rekrutierungsoffizier erklärt ihr, dass sie als Minderjährige die Zustimmung ihrer Eltern benötigt. Er ermahnt sie, ihre Kraft lieber in die Bewältigung der häuslichen Probleme zu investieren. Zusammen mit Teardrop spürt Ree die drei Männer auf, mit denen Jessup zuletzt gesehen wurde. Auf Teardrops Fragen reagieren sie mit Drohungen. Daraufhin zerschlägt er die Frontscheibe ihres Autos mit der Axt.

Über die Miltons wird geredet, weil sie nichts unternehmen, um die mit ihnen verwandte Familie Dolly vor dem Ruin zu retten. Um weitere Nachforschungen zu vermeiden, holen Mareb Milton und ihre Schwestern Ree zuhause ab und bringen sie nachts mit einem Boot in einen Sumpf. Dort wird zur Gewissheit, was Ree bisher nur befürchtete: ihr Vater wurde ermordet, seine Leiche wurde versteckt und sollte zum Schutz der Täter verschwunden bleiben. Um der Polizei dennoch Jessups Tod nachweisen zu können und das Haus der Dollys zu retten, sägt Mareb der Leiche mit einer Kettensäge die Hände ab. Ree bringt die Hände ihres toten Vaters zur Polizei, und eine Untersuchung bestätigt, dass es Jessups Hände sind.

Am Ende des Films gibt der Kautionsmakler Ree das von der Kaution übriggebliebene Geld. Er drückt Ree seine Bewunderung aus, sie beruft sich stolz darauf, sie sei eben „eine Dolly“. Sie bleibt bei ihrer Familie. Ihr Onkel Teardrop bringt den jüngeren Geschwistern Küken zum Aufziehen und sagt, er wisse, wer der Mörder seines Bruders sei, verrät es aber nicht. Ree bietet ihm das Banjo ihres toten Vaters an, Teardrop bittet Ree, es für ihn aufzubewahren, und geht. Offen bleibt, ob er versuchen will, seinen Bruder zu rächen.


Quelle: Wikipedia - Winter's Bone


Andre Schneider