Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2 adventure, drama, fantasy
Kinostart 15.07.2011
Schauspieler Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Ralph Fiennes, Alan Rickman, Matthew Lewis, Tom Felton, Michael Gambon, Evanna Lynch, Warwick Davis, Jason Isaacs, Helena Bonham Carter, Maggie Smith, Bonnie Wright, David Thewlis, Ciarán Hinds, Julie Walters, George Harris, Kelly Macdonald, Helen McCrory, John Hurt, Domhnall Gleeson, Devon Murray, Jessie Cave, Afshan Azad, Isabella Laughland, Anna Shaffer, Georgina Leonidas, Freddie Stroma, Alfred Enoch, Katie Leung, William Melling, Ralph Ineson, Suzanne Toase, Jim Broadbent, Scarlett Byrne, Josh Herdman, Louis Cordice, Miriam Margolyes, Gemma Jones, Clémence Poésy, Mark Williams, James Phelps, Oliver Phelps, Chris Rankin, David Bradley, Nick Moran, Natalia Tena, Dave Legeno, Emma Thompson, Robbie Jarvis, Geraldine Somerville, Adrian Rawlins, Robbie Coltrane, Gary Oldman, Emil Hostina, Sean Biggerstaff, Jamie Campbell Bower, Ian Peck, Benn Northover, Hebe Beardsall, Sian Grace Phillips, Graham Duff, Amber Evans, Ruby Evans, Jon Key, Anthony Allgood, Rusty Goffe, Guy Henry, Philip Wright, Gary Sayer, Tony Adkins, Penelope McGhie, Ellie Darcey-Alden, Ariella Paradise, Benedict Clarke, Rohan Gotobed, Toby Papworth, Peter G. Reed, Judith Sharp, Bob Yves Van Hellenberg Hubar, Granville Saxton, Tony Kirwood, Ashley McGuire, Arthur Bowen, Daphne de Beistegui, Will Dunn, Jade Gordon, Bertie Gilbert, Helena Barlow, Ryan Turner, Luke Newberry, Paul Davies, Lauren Barrand
Produktionsland USA, UK
Genre Abenteuer, Drama, Fantasy
Regie David Yates
Produktion J.K. Rowling, David Heyman, David Barron
Drehbuch J.K. Rowling, Steve Kloves
IMDB 8.1 (639309 Stimmen) Metascore 87
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2
Der Film beginnt mit der letzten Szene des Vorgängerfilms, in der Lord Voldemort das Grab des verstorbenen Albus Dumbledore aufbricht und den mächtigen Elderstab stiehlt. Schulleiter von Hogwarts ist inzwischen Severus Snape, der scheinbar Dumbledore verraten und ermordet hatte.

Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger befinden sich in Shell Cottage, dem Haus von Rons Bruder Bill. Harry beabsichtigt, mithilfe des Kobolds Griphook in die Bank Gringotts einzubrechen und dort einen Horkrux zu finden, der sich im Verlies von Bellatrix Lestrange befindet. Es gelingt ihnen trotz zahlreicher Abwehrmaßnahmen, dorthin zu gelangen. Hier finden sie Helga Hufflepuffs Kelch, den Harry als Horkrux erkennt. Nachdem Harry den Kelch entwendet hat, nimmt Griphook das Schwert von Gryffindor, mit dem man Horkruxe zerstören kann, an sich und lässt die drei alleine im Verlies zurück. Auf dem Rücken eines Drachen, der die Verliese bewacht, entkommen Harry, Ron und Hermine der anrückenden Wachmannschaft. Als Voldemort vom Diebstahl des Horkrux erfährt, ermordet er aus Rache alle Gringotts-Angestellten, darunter auch Griphook. Das Schwert von Gryffindor löst sich danach in Nichts auf. Harry, der das Geschehen durch eine Vision miterlebt, sieht sich in seiner Vermutung bestätigt, dass ein weiterer Horkrux in Hogwarts versteckt sein muss. Harry, Hermine und Ron apparieren daraufhin in das Zaubererdorf Hogsmeade. Dumbledores Bruder Aberforth versteckt sie in seinem Haus vor den ankommenden Todessern und zeigt ihnen einen neuen Geheimgang in den Raum der Wünsche in Hogwarts, der zu einem Zufluchtsort für rebellierende Schüler geworden ist.

Schulleiter Snape erfährt von Harrys Erscheinen, versammelt daraufhin alle Schüler in der großen Halle und droht ihnen mit Strafe, sollten sie Harrys Aufenthaltsort nicht verraten oder gar mit ihm kooperieren. Daraufhin stellt sich Harry. Er fordert Snape auf, der Schülerschaft zu berichten, wer Dumbledore getötet hat. Die Mitglieder des Phönixordens, an deren Seite Ron und Hermine, tauchen auf. Der Schulleiter flieht nach einem kurzen Kampf gegen Professor McGonagall. Gleichzeitig werden auch die Carrows, die ebenfalls der Lehrerschaft angehören, ausgeschaltet. McGonagall übernimmt sogleich die Kontrolle über Hogwarts und sorgt, mit den anderen Hauslehrern, für den vorläufigen Schutz der Schule. So erweckt sie die Kriegerstatuen im Schloss zum Leben und die Lehrerschaft beschwört eine schützende Kuppel über das Schloss.

Harry sucht derweil nach dem verschwundenen Diadem von Rowena Ravenclaw, in dem er einen weiteren Horkrux vermutet. Lunas Rat folgend befragt Harry den Hausgeist von Ravenclaw, die Graue Dame, die sich als Ravenclaws Tochter Helena entpuppt. Von ihr erfährt er, dass der gesuchte Horkrux sich im Raum der Wünsche befindet. Inzwischen dringen Ron und Hermine in die Kammer des Schreckens ein, um einen Zahn des toten Basilisken zu holen. Damit durchbohren sie den aus Gringotts gestohlenen Kelch und zerstören so den Horkrux, worauf sie sich in die Arme fallen und küssen. Voldemort, der schmerzhaft den Verlust eines weiteren Teils seiner Seele spürt, bäumt sich auf und zerstört den Schutzschild der Schule. Die Schlacht zwischen den Todessern und den Verteidigern von Hogwarts Seite beginnt.

Draco Malfoy, Gregory Goyle und Blaise Zabini sind derweil Harry in den Raum der Wünsche gefolgt und stellen ihn. Malfoy zögert und so kommen Ron und Hermine gerade rechtzeitig Harry zu Hilfe. Im Gefecht entzündet Goyle ein Dämonsfeuer, in dem er selbst verbrennt. Harry, Ron und Hermine fliehen auf fliegenden Besen, doch Harry entscheidet sich umzukehren und Malfoy und Zabini vor den Flammen zu retten. Harry durchbohrt das Diadem ebenfalls mit einem Basiliskenzahn, und Ron tritt es in den in Flammen stehenden Raum, um den Horkrux endgültig zu zerstören.

Mittlerweile haben die Kampfhandlungen die Schule schwer beschädigt und zahlreiche Zauberer und Hexen sind umgekommen, so auch Bellatrix Lestrange durch einen Fluch von Molly Weasley. Als die Drei in die Große Halle zurückkehren, erkennen sie unter den Gefallenen auch Lupin, Tonks und Rons Bruder Fred.

Da der Elderstab sich Voldemort widersetzt, vermutet dieser, dass Snape durch den Mord an Dumbledore zum rechtmäßigen Besitzer des Zauberstabs wurde. Um sich den Gehorsam des Elderstabes zu sichern, ruft er Snape ins Bootshaus von Hogwarts, macht ihn mit einem Zauber bewegungsunfähig und lässt seine Schlange Nagini auf ihn los. Nachdem Voldemort das Bootshaus verlassen hat, finden Harry, Ron und Hermine den sterbenden Snape und fangen seine Erinnerungen in Form eines Gedankenstranges auf. Im Denkarium lösen sich damit weitere Rätsel: Snape hat Harrys Mutter Lily schon seit seiner Kindheit geliebt und stand seit ihrer Ermordung durch Voldemort auf der Seite Dumbledores. Snapes Mord an Dumbledore erfolgte auf Dumbledores Wunsch, da dieser durch den bösen Fluch aus Marvolo Gaunts Ring ohnehin dem Tode geweiht war und Snape so Voldemort gegenüber die vermeintliche Treue beweisen konnte. Außerdem erfährt Harry, dass er selbst ein Horkrux ist und dass er sich daher von Voldemort persönlich töten lassen muss, um ihn besiegen zu können.

Voldemort stoppt den Angriff auf Hogwarts und fordert Harry auf, sich ihm zu stellen. Auf dem Weg in den Verbotenen Wald trifft Harry auf Ron und Hermine, von denen er sich verabschiedet. Aus dem in einem Schnatz verborgenen Stein der Auferstehung erscheinen die Schemen von Harrys Eltern, Sirius Black und Remus Lupin, von denen er für seinen letzten Gang Zuspruch erhält. Er betritt eine Waldlichtung und lässt sich dort ohne Gegenwehr von Voldemort töten. Statt zu sterben, findet Harry sich in einer Art Zwischenwelt wieder, in der er Albus Dumbledore trifft. Dumbledore erklärt ihm, Voldemort habe mit dem Todesfluch nur sein eigenes Seelenbruchstück vernichtet, welches in Harry steckte. Harry habe die Wahl zu sterben oder zu den Lebenden zurückzukehren. Als er das Bewusstsein wiedererlangt, soll Narzissa Malfoy ihn auf Voldemorts Befehl untersuchen. Obwohl sie erkennt, dass Harry lebt, erklärt sie ihn für tot, nachdem er ihr mit einem leichten Nicken bestätigt hat, dass ihr Sohn Draco ebenfalls lebt. Voldemort kehrt triumphierend mit seinen Todessern zum Schloss zurück. Dabei muss Hagrid den für tot gehaltenen Harry tragen. Auf dem Schulhof fordert Voldemort die Hogwarts-Verteidiger auf, sich ihm anzuschließen, da er mit Harrys Tod gewonnen habe. Neville stellt sich Voldemort entgegen mit einem Appell, dass Harrys Tod nicht umsonst gewesen sein soll. Diese mutige Tat ermöglicht es ihm, das Schwert von Gryffindor aus dem sprechenden Hut zu ziehen. Als Harry sich daraufhin als lebendig erweist, entbrennt der Kampf erneut. Schließlich schlägt Neville Nagini, Voldemorts letzten Horkrux, mit dem Schwert von Gryffindor den Kopf ab und tötet damit den letzten Horkrux.

Auf dem Innenhof des Schlosses kommt es zum finalen Duell zwischen Voldemort und Harry. Nun zeigt sich, dass Voldemort mit seinem Mord an Snape einem Irrtum unterlegen ist. Nicht Snape, sondern Draco Malfoy hatte bereits vor ihm den vorigen Besitzer des Elderstabes – Albus Dumbledore – durch Entwaffnen besiegt. Da Harry später Draco im Haus der Malfoys entwaffnen konnte, ist er der aktuelle Herr des Elderstabes. Als Voldemort Harry mit dem Elderstab angreift, wendet sich dieser gegen Voldemort. Durch seinen eigenen, auf ihn zurückprallenden Todesfluch stirbt Voldemort und löst sich in Asche auf. Harry zerbricht den Elderstab und wirft ihn weg, damit niemand mehr dessen Macht missbrauchen kann.

19 Jahre später gehen neue Schüler mit ihren Familien zum Gleis 9¾ am Londoner Bahnhof King’s Cross. Am Hogwarts-Express treffen sich auch Harry, der inzwischen mit Ginny Weasley verheiratet ist, Ron und Hermine sowie der geläuterte Draco Malfoy, jeweils mit ihren Kindern, wieder. Harrys jüngster Sohn, Albus Severus, macht sich Sorgen, er könne dem Haus Slytherin zugeordnet werden, doch Harry versichert ihm, dies wäre kein Unglück und der sprechende Hut werde seinen Wunsch sicher berücksichtigen.


Quelle: Wikipedia - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2


Andre Schneider