Die Tribute von Panem: The Hunger Games

The Hunger Games adventure, sci-fi, thriller
Kinostart 23.03.2012
Schauspieler Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson, Elizabeth Banks, Stanley Tucci, Donald Sutherland, Wes Bentley, Lenny Kravitz, Amandla Stenberg, Alexander Ludwig, Isabelle Fuhrman, Willow Shields, Sandra Ellis Lafferty, Paula Malcomson, Rhoda Griffis, Dwayne Boyd, Anthony Reynolds, Toby Jones, Kimiko Gelman, Leven Rambin, Jack Quaid, Latarsha Rose, Jacqueline Emerson, Mackenzie Lintz, Annie Thurman, Karan Kendrick, Sharon Conley, Antonio Echeverria, Tara Macken, Ashton Moio, Sandino Moya, Raiko Bowman, Judd Lormand, Nelson Ascencio, Bruce Bundy, Dayo Okeniyi, Ian Nelson, Kalia Prescott, Ethan Jamieson, Imanol Yepez-Frias, Dakota Hood, Amber Chaney, Shane Biseell, Katie Kneeland, Steve Coulter, Tim Taylor, John Ross, Phillip Troy Linger, Bill Bennett, Cedric J. Byrd, Christopher Cozort, Blair Landon Dimmick, Eric Hennig, Mehmet Korhan, Konstantine Kurelias, Chad Kurtz, William Hunter Luther, Sam Ly, Jeremy Marinas, Chris Mark, George McPherson, Shana Murphy, Tim Olcott, Kara Petersen, Alexa Poletti, Eli Shannon, Taylor John Smith, Sam Tan, Trey Taylor, Shelby Townsend, Bailee Watters, Charles Tyler West
Produktionsland USA
Genre Abenteuer, Science Fiction, Thriller
Regie Gary Ross
Produktion Suzanne Collins, Nina Jacobson, Jon Kilik
Drehbuch Gary Ross, Suzanne Collins, Billy Ray
IMDB 7.2 (760248 Stimmen) Metascore 68
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Die Tribute von Panem: The Hunger Games
Der Film spielt in der Zukunft im diktatorischen Staat Panem, der auf dem Territorium der heutigen USA liegt. Er besteht aus zwölf Distrikten und dem Kapitol als Regierungssitz. Während die Bürger des luxuriösen Kapitols im Wohlstand leben, kämpfen die Menschen in den äußersten Distrikten um das tägliche Überleben. Die meisten von ihnen hungern, da Nahrungsmittel knapp sind und sie den Distrikt nicht verlassen dürfen, um in den umliegenden Wäldern nach Nahrung zu suchen. Um die Macht des Kapitols über die Bürger von Panem zu demonstrieren, werden jedes Jahr die sogenannten Hungerspiele ausgetragen. Dabei handelt es sich um eine Art modernen Gladiatorenkampf, bei dem die meist unfreiwilligen Teilnehmer einander auf den Tod bekämpfen müssen, bis nur einer von ihnen als Sieger übrig bleibt. Hierzu werden in den Distrikten die sogenannten Tribute, jeweils ein Junge und ein Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren, ausgelost, die in einer Arena des Kapitols landen. Die Hungerspiele werden landesweit im Fernsehen übertragen und alle Bürger sind verpflichtet, diese live mitzuverfolgen. Der Gewinner der Spiele bekommt eine lebenslange Versorgung durch das Kapitol, die Bewohner seines Distrikts werden ein Jahr lang ausreichend mit wichtigen Lebensmitteln versorgt.

Die Handlung setzt vor den 74. Hungerspielen ein. Bei der Auslosung der Tribute im Distrikt 12 wird die zwölfjährige Primrose Everdeen als weiblicher Tribut für die Spiele ausgelost. Um Prim vor dem sicher scheinenden Tod in der Arena zu bewahren, meldet sich ihre ältere Schwester Katniss Everdeen an ihrer Stelle als Freiwillige. Katniss, eine begabte Jägerin mit Pfeil und Bogen, hat seit dem Tod ihres Vaters und dem darauf folgenden Zusammenbruch ihrer Mutter die Familie versorgt. Jahrelang betrieb sie Wilderei, sammelte wildes Gemüse und Früchte und machte Tauschgeschäfte. Zusammen mit dem männlichen Tribut Peeta Mellark reist sie ins Kapitol, um sich dort auf die Spiele vorzubereiten. Der Mentor der beiden ist Haymitch Abernathy, ein ehemaliger Sieger der Hungerspiele.

Um ihre Chancen für den Sieg zu erhöhen, müssen die Tribute im Vorfeld der Spiele um die Gunst des Publikums und vor allem die potenzieller Sponsoren werben. Bereits bei der Präsentation der Tribute im Kapitol gelingt es Katniss und Peeta dank ihrer zuständigen Stylisten, den Auftritt aller anderen in den Schatten zu stellen. Durch ihre stets vom Feuer inspirierten Outfits (Distrikt 12 ist für den Kohleabbau zuständig) begeistern Peeta und Katniss das Publikum weiter. Katniss wird als „das Mädchen, das in Flammen steht“ bekannt. Vor den Spielen erhält jeder Tribut zudem die Möglichkeit, durch eine Demonstration der eigenen Fähigkeiten vor den Spielmachern und deren darauffolgende Bewertung Sponsoren auf sich aufmerksam zu machen. Katniss gelingt es durch einen gewagten Auftritt, eine hohe Bewertung zu erzielen, sodass ihr Ansehen bei den Veranstaltern und beim Publikum weiter steigt. Während eines TV-Events enthüllt Peeta seine Liebe zu Katniss, wobei er die Tragik der Tatsache betont, dass nur einer der beiden die Arena lebend verlassen könne. Katniss ist diese Äußerung unangenehm, sie spielt jedoch mit, um noch mehr Sympathien des Publikums zu gewinnen.

Beim Auftakt der Spiele werden die Tribute einzeln in die Arena gebracht und finden sich auf einer Waldlichtung wieder. Dort befindet sich auch das sogenannte Füllhorn, eine Art Versorgungsstation, die mit überlebenswichtigen Dingen wie Nahrung und Waffen gefüllt ist. Gleich zu Beginn werden viele Tribute bei dem Versuch, an die Vorräte zu gelangen, von ihren Mitstreitern getötet. Die Überlebenden flüchten in die umliegende Wildnis. Nach wenigen Stunden ist von den 24 Tributen nur noch die Hälfte am Leben. Die gut ausgebildeten Tribute aus den Distrikten 1 und 2, die sogenannten „Karrieros“, schließen sich mit Peeta zu einer Allianz zusammen, um mit seiner Hilfe Katniss als größte Konkurrenz auszuschalten. Als sie Katniss aufspüren, verhilft Peeta ihr jedoch zur Flucht. Wenig später verbündet sich Katniss mit der erst zwölfjährigen Rue, einem Tribut aus Distrikt 11. Als Rue kurz darauf getötet wird, bahrt Katniss sie entgegen den Spielregeln auf. Daraufhin kommt es zu Unruhen im Distrikt 11, die von der Regierung blutig niedergeschlagen werden.

Währenddessen lässt Spielmacher Seneca Crane, beeinflusst von Haymitch Abernathy, eine Änderung der Spielregeln verkünden: Es soll ab sofort zwei Sieger geben können, wenn die letzten beiden Überlebenden aus demselben Distrikt stammen. Katniss macht daraufhin Peeta ausfindig, der sich inzwischen, schwer verletzt, von den Karrieros getrennt hat. Die beiden verstecken sich in einer Höhle, wo sich nun zwischen ihnen eine teils inszenierte, teils echte Romanze abspielt. Als Katniss versucht, Medizin für Peeta zu beschaffen, wird sie von Clove aus Distrikt 2 angegriffen. Mit der unerwarteten Hilfe von Thresh aus Distrikt 11 kann sie entkommen und Peetas Wunden versorgen.

Als nur noch vier Tribute übrig sind, schicken die Spielmacher hundeähnliche Mutationen in die Arena, um ein baldiges Ende der Spiele herbeizuführen. Diese Kreaturen töten zunächst Thresh und verfolgen schließlich Katniss und Peeta, die sich im letzten Moment auf das Füllhorn retten können. Dort werden sie von Cato aus Distrikt 2 erwartet. Nach einem Kampf stürzt Cato vom Füllhorn und wird von den Mutationen angegriffen. Katniss tötet ihn schließlich mit einem Pfeil, um ihm weiteres Leid zu ersparen.

Peeta und Katniss wähnen sich als gemeinsame Sieger in Sicherheit, als die Spielmacher verkünden, dass die Regeländerung wieder aufgehoben wurde und es nur noch einen Sieger geben dürfe. Die beiden weigern sich zu kämpfen, stattdessen schlägt Katniss einen Doppelsuizid mithilfe giftiger Beeren vor. Daraufhin nehmen die Spielmacher ihre Ankündigung zurück, da es einen gravierenden Imageschaden für das Kapitol bedeuten würde, wenn das Spiel ohne einen Gewinner endete. Katniss und Peeta gehen somit beide als Sieger aus den Hungerspielen hervor. Doch Katniss’ Aktion wird vom Kapitol als ein auflehnender, rebellischer Akt gewertet. Seneca Crane wird für den unerwünschten Ausgang der Spiele verantwortlich gemacht und in einem Raum eingesperrt, in dem sich nur eine Schüssel mit den giftigen Beeren befindet.


Quelle: Wikipedia - Die Tribute von Panem: The Hunger Games


Andre Schneider