La La Land

La La Land comedy, drama, music, musical
Kinostart 25.12.2016
Schauspieler Emma Stone, Ryan Gosling, J.K. Simmons, Finn Wittrock, Sandra Rosko, Rosemarie DeWitt, Sonoya Mizuno, Zoë Hall, Jessica Rothe, Ana Flavia Gavlak, Callie Hernandez, Meagen Fay, Amiée Conn, Kristin Slaysman, Candice Coke, Courtney Hart, Nicole Coulon, Terry Walters, Kc Monnie, Jason Fuchs, John Legend, Miles Anderson, Cameron Brinkman, Kiff VandenHeuvel, Trevor Lissauer, Hemky Madera, Milica Govich, Morgan Larson, Nadia Tumanova, Kaye L. Morris, Andres Perez-Molina, Amanda Fields, Phillip E. Walker, David Douglas, Margaret Newborn, Caroline Jaden Stussi, Jordan Ray Fox, Holly Houk, Kristin Elliott, Shannon Leann, Anna Chazelle, Cindera Che, Nilla Elizabeth Watkins, Cinda Adams, Anna Lunberry, Lynn Moore, Trent Kerpsack, Dempsey Pappion, Olivia Hamilton, Crystal Nichol, Noah James, Corrin Evans, Jeremy Nathan Tisser, Christopher Aber, Chris Moss, Claudine Claudio, Nicole Wolf, Heather Turman, Jenna Curtis, Morgan Cohen, Susie Ganiere, Damian Gomez, April Martucci, Patty Tobin, Andrea Lareo, Stephen Michael-Charles White, Vince Donvito, Kelly Kennedy, Melvin LaThomas Brimm, Tommy Cooley, Dapo Torimiro, Steffen Dziczek, Jesse Houk, Clarence Robinson
Produktionsland USA, Hong Kong
Genre Drama, Komödie, musical, Musik
Regie Damien Chazelle
Produktion Fred Berger, Gary Gilbert, Jordan Horowitz, Marc Platt
Drehbuch Damien Chazelle
IMDB 8.1 (355477 Stimmen) Metascore 93
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: La La Land
Im Los Angeles der Gegenwart leben der Pianist Sebastian und die angehende Schauspielerin Mia. Sebastian verehrt Jazzlegenden wie Bud Powell und Thelonious Monk und träumt davon, seinen eigenen Jazzclub zu eröffnen. Sein Geld verdient er jedoch mit Gelegenheitsjobs als Keyboarder oder Restaurant-Pianist. Mia liebt das Kino und versucht in Hollywood Fuß zu fassen. Während sie sich erfolglos von Vorsprechen zu Vorsprechen hangelt, jobbt sie in einem Café auf dem Warner-Bros.-Studiogelände.

Sebastian und Mia begegnen sich über den Winter und Frühling dreimal, ehe sie sich Hals über Kopf bei einem nächtlichen Ausflug ins Planetarium ineinander verlieben. Beide ziehen zusammen in Sebastians Wohnung. Ihre Beziehung wird jedoch durch berufliche Enttäuschungen und Kompromisse auf eine harte Probe gestellt. Sebastian findet durch seinen High-School-Bekannten Keith Anschluss an eine Soul- und Jazzband namens The Messengers. Er ist zwar von deren Musik nicht wirklich überzeugt und wegen Tourneen immer öfter von Mia getrennt, der Job als Keyboarder verschafft ihm aber finanzielle Sicherheit. Er plant deshalb, langfristig mit der Band zu touren, statt seinen Traum weiter zu verfolgen. Mia kritisiert nach einem Konzertbesuch diese Einstellung. Nachdem die Rollenangebote weiterhin ausbleiben, arbeitet sie, angespornt durch Sebastian, an ihrer eigenen semi-autobiografischen One-Woman-Show „So Long, Boulder City“.

Sebastian verpasst aufgrund eines Fotoshootings mit der Band Mias One-Woman-Show im Theater. Diese wird nur von einer Handvoll Interessierter besucht und im Anschluss von einigen Zuschauern sehr negativ besprochen. Daraufhin kommt es zum Zerwürfnis zwischen den beiden, und Mia zieht zurück zu ihren Eltern nach Boulder City im Bundesstaat Nevada. Als aufgrund von Mias Theaterauftritt eine Agentin bei Sebastian anruft und Mia zu einem Vorsprechen einladen möchte, fährt Sebastian nach Boulder City. Er überredet Mia, nach Los Angeles zurückzukehren und diese Chance wahrzunehmen. Tatsächlich erhält Mia die ersehnte Filmhauptrolle, für die sie aber mehrere Monate in Paris leben müsste. Obwohl beide noch Gefühle füreinander hegen, beschließen Sebastian und Mia nach einem Jahr Beziehung, auf das private Glück zu verzichten.

Fünf Jahre später ist aus Mia eine bekannte und vielbeschäftigte Filmschauspielerin geworden, die mit Ehemann und Kleinkind in New York lebt. Die Familie verbringt Zeit in Los Angeles. Als Mia und ihr Gatte eines Abends ausgehen, gelangen sie durch Zufall in den Jazzclub, den Sebastian in der Zwischenzeit unter dem Namen „Seb’s“ eröffnet hat, wie es ihm Mia einst vorgeschlagen hatte. Beide nehmen einander wahr, woraufhin Sebastian ein gemeinsames Musikstück aus der Zeit ihrer Beziehung am Klavier anstimmt. In einer Traumsequenz wird gezeigt, wie eine gemeinsame Zukunft der beiden hätte aussehen können. Wehmütig beschließt Mia mit ihrem Mann, den Club zu verlassen. Kurz vor dem Ausgang begegnen sich ein letztes Mal Sebastians und Mias Blicke, und sie lächeln einander zu.


Quelle: Wikipedia - La La Land


Andre Schneider