Wunder

Wonder drama, family
Kinostart 17.11.2017
Schauspieler Julia Roberts, Jacob Tremblay, Owen Wilson, Mandy Patinkin, Sonia Braga, Izabela Vidovic, Danielle Rose Russell, Daveed Diggs, Ali Liebert, Emma Tremblay, Noah Jupe, Rachel Hayward, Emily Delahunty, Bryce Gheisar, Millie Davis, Nadji Jeter, Kyle Breitkopf, Lidya Jewett, Gidget, Elle McKinnon, Ben Ratner, William Dickinson, Ty Consiglio, Grayson Maxwell Gurnsey, Abigail Friend, Erika McKitrick, Jason McKinnon, Armen Bagdasarov, Alexander Jameson, Brayden Snow, Alyssa Andronyk, James A Hughes, Jason P. Tremblay, Cameron Roberts, Kaelyn Breitkopf, Lucia Thain, Emily Giannozio, Kayzhia Snow, Haley Goldin, Justin Snow, Dallas Snow, Amber Snow, Elayna Sing, Kari Staten
Produktionsland USA, Hong Kong
Genre Drama, Familie
Regie Stephen Chbosky
Produktion David Hoberman, Todd Lieberman
Drehbuch Stephen Chbosky, Steve Conrad, Jack Thorne
IMDB 8 (93435 Stimmen) Metascore 66
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Wunder
August „Auggie“ Pullman ist ein Fünftklässler, der in North River Heights in Upper Manhattan lebt. Er leidet an einer seltenen medizinischen Gesichtsdeformation, dem Treacher-Collins-Syndrom. Aufgrund dieser musste er sich bereits zahlreichen Gesichtsoperationen unterziehen. Bisher wurde Auggie deshalb von seiner Mutter Isabel zu Hause unterrichtet, nun aber beschließen Isabel und Auggies Vater Nate, ihn in Beecher Prep, einer Privatschule, für den Beginn der Middle School anzumelden. Anfangs wird Auggie von fast allen Schülern gemieden, jedoch schließt er bald Freundschaft mit Jack Will.

Zu Halloween trägt Auggie eine alte Ghostface-Maske und -Kostüm. Unerkannt läuft er in der Schule umher, in der Gewissheit, dass er inkognito von niemandem geärgert wird. Als er durch die Tür seines Klassenzimmers geht, hört er zufällig Jack zu Julian Albans sagen, dass er nur vorgibt, mit Auggie befreundet zu sein und er lieber sterben würde, wenn er so aussehen würde. Enttäuscht will Auggie Beecher Prep verlassen und zurückkehren zum Hausunterricht bei seiner Mutter, doch seine ältere Schwester Olivia, „Via“ genannt, hält ihn davon ab. Auggie vertraut den Vorfall später einer anderen Freundin, einem Mädchen namens Summer, an, verpflichtet sie aber zur Geheimhaltung. Als Jack bemerkt, dass Auggie still und distanziert geworden ist, fragt er Summer nach dem Grund, sie aber gibt ihm nur den Begriff „Ghostface“ als Hinweis. Jack ist bestürzt, als ihm plötzlich aufgeht, dass Auggie unter dem Ghostface-Kostüm war und alles mitgehört hat, was er zu Julian gesagt hat. Als Julian will, dass Jack die Partner wechselt, um mit ihm statt mit Auggie in einem Science-Fair-Projekt zusammenzuarbeiten, lehnt Jack ab. Als Julian Jack fragt, warum er mit dieser „Missgeburt“ arbeiten will, schlägt Jack ihm wütend ins Gesicht und es kommt zu einem Kampf zwischen den beiden, der von den Lehrern Mr. Browne und Ms. Petosa unterbrochen wird. Jack wird für zwei Tage suspendiert und beschließt, Julian nicht zu verpetzen, weil er weiß, dass es nicht seine Schuld war. Er schreibt später einen Entschuldigungsbrief an Mr. Tushman, den Schulleiter. Jack entschuldigt sich bei Auggie und fragt, ob sie wieder Freunde sein können, was Auggie bejaht.

Während des restlichen Schuljahres wird Auggie wiederholt von Julian und seiner Gruppe gemobbt. Sie hinterlassen verletzende Notizen auf seinem Schreibtisch und kleben sein Klassenfoto mit dem digital herausgeschnittenen Auggie an sein Schließfach. Als Mr. Tushman später Julian und seine Eltern damit konfrontiert, und alle Notizen und das bearbeitete Bild als Beweismaterial vorlegt, gibt Julians Mutter Sarah zu, dass sie Auggie aus dem Foto herausgeschnitten hätte, um es vor ihren Freunden zu Hause besser aussehen zu lassen. Außerdem fordert sie, die Schule solle nicht inklusiv sein und Auggie gehöre dort nicht hin. Trotz ihrer Drohungen, ihre Finanzierung zurückzuziehen und Julian von der Schule zu nehmen, suspendiert Tushman Julian für zwei Tage. Julian zeigt Tushman gegenüber Reue für seine Aktionen gegen Auggie.

Währenddessen wird Via von ihrer besten Freundin Miranda ignoriert. Allmählich wird klar, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass Miranda während eines Sommercamps behauptet hatte, Vias Leben sei ihr eigenes, weil sie und ihre Eltern eine sehr kühle Beziehung zueinander haben und sie sich von Via aus Scham wegen ihrer Lügen distanzierte. Mit Justin, dem Via sich zunächst als Einzelkind wie er selbst ausgibt, verbindet sie eine enge Freundschaft, die sich zu einer romantischen Beziehung entwickelt. Er ist in der Theatergruppe der Highschool, der auch Via beitritt, die als Zweitbesetzung hinter Miranda für eine Hauptrolle ausgewählt wird; Justin spielt die männliche Hauptrolle.

Als Isabel und Nate von der Aufführung erfahren, obwohl Via ihnen nichts davon erzählt hatte, wollen sie diese besuchen. Auggie wird wütend, als er erfährt, dass er nicht mitkommen soll, führt dies auf sein Aussehen zurück und stürmt in sein Zimmer. Gleichzeitig beginnt der Familienhund Daisy zu wimmern und Via teilt Auggie mit, dass Daisy wohl nicht mehr vom Tierarzt zurückkommen werde. Via lädt Auggie doch zur Theateraufführung ein. Unmittelbar vor der Vorstellung gibt Miranda, die sich wegen der Entfremdung von Via schuldig fühlt, vor, krank zu sein und überlässt Via die Hauptrolle. Via erhält Standing Ovations und zusammen mit Justin und Miranda gehen alle nach Hause zu den Pullmans, um Pizza zu essen und zu feiern.

Als während eines Schulausflugs in ein Naturschutzgebiet Auggie und Jack von einigen Siebtklässlern einer anderen Schule angegriffen werden, eilen ihre Klassenkameraden zu ihrer Verteidigung. Während der Abschlusszeremonie am Ende des Schuljahres verkündet Tushman, dass Auggie für die „Henry Ward Beecher Medaille“ ausgewählt wurde. Auggie erhält Standing Ovations, und der Film endet damit, dass alle Auggie applaudieren und Isabel kommentiert, dass er ein „Wunder“ ist.


Quelle: Wikipedia - Wunder


Andre Schneider