Mommy

Mommy drama
Kinostart 08.10.2014
Schauspieler Anne Dorval, Suzanne Clément, Isabelle Nélisse, Antoine-Olivier Pilon, Patrick Huard, Alexandre Goyette, Michèle Lituac, Pierre-Yves Cardinal, Viviane Pascal, Natalie Hamel-Roy, Vincent Fafard
Produktionsland Canada
Genre Drama
Regie Xavier Dolan
Produktion Xavier Dolan, Nancy Grant
Drehbuch Xavier Dolan
IMDB 8.1 (48379 Stimmen) Metascore 74
Tomato Tomato 0%     Rating: 0/5     0 Reviews
Cover: Mommy
Der fiktionale Ausgang der kanadischen Wahlen führte zum Erlass eines Gesetzes, dass es Eltern mit schwer erziehbaren Kindern in einer Notlage ermöglicht, ihren Nachwuchs ohne juristische Schwierigkeiten in einem Krankenhaus einzuliefern.

Die verwitwete Diane Després holt ihren 15-jährigen Sohn Steve, der an ADHS und gewalttätigen Ausbrüchen leidet, aus einem Heim ab. Dort hatte Steve ein Feuer gelegt, bei dem ein anderes Kind starke Brandwunden erlitt. Diane versucht nun, mit ihrem Sohn unter starken finanziellen Schwierigkeiten über die Runden zu kommen. Nach einem Streit würgt Steve seine Mutter, Diane kann sich nur mit Gewalt aus dieser Lage befreien. Die Nachbarin Kyla kann die Situation wieder beruhigen und kümmert sich um Steves Wunde.

Die stotternde Kyla ist Lehrerin, macht nach eigenen Angaben aber gerade ein Sabbatical. Beeindruckt von der beruhigenden Wirkung, die Kyla auf Steve offenbar ausübt, bittet Diane sie, Steve Unterricht zu erteilen, damit er einen Abschluss erhalten kann. Kyla willigt ein. Die erste Unterrichtseinheit verläuft allerdings wenig erfolgreich, weil Steve ihr gegenüber aufdringlich wird. Am selben Abend entschuldigt sich Steve jedoch und bittet sie, ihn weiter zu unterrichten. Die drei freunden sich an und verbringen viele Abende miteinander. Auch Kyla scheint die gemeinsame Zeit gut zu tun, in Gegenwart der Després stottert sie deutlich weniger als gegenüber ihrer eigenen Familie. Das Leben aller scheint eine Wendung zum Guten zu nehmen, als plötzlich ein Anwaltsschreiben der Eltern des Kindes eintrifft, das durch das von Steve gelegte Feuer verletzt wurde. Dianes Versuch, einen Anwalt in der Nachbarschaft auf den Fall anzusetzen, der ihr in der Vergangenheit bereits Avancen machte, scheitert jedoch.

Als die Situation nach einem Suizidversuch Steves zunehmend ausweglos erscheint, beschließt Diane, das eingangs erwähnte Gesetz in Anspruch zu nehmen und Steve in eine Psychiatrie einzuliefern. Während eines Ausflugs zu dritt mit Kyla täuscht Diane eine Toilettenpause vor. Steve sieht seine Mutter mit drei Pflegern wieder zum Auto zurückkommen und versucht zu fliehen, schafft es aber nicht und wird letztlich unter Einsatz eines Tasers ruhiggestellt.

Einige Zeit später ruft Steve von der Psychiatrie aus bei seiner Mutter an. Er spricht ihr auf die Mailbox und gibt sich einsichtig darin, was er ihr angetan hat. Kyla besucht Diane kurz darauf und teilt ihr mit, dass sie mit ihrer Familie nach Toronto zieht. Diane gibt sich überschwänglich euphorisch und beglückwünscht Kyla. Als sie wieder allein ist, verliert sie jedoch ihre Contenance und weint. In der letzten Szene sieht man Steve, der sich von einem Pfleger losreißt und auf ein Fenster zurennt.


Quelle: Wikipedia - Mommy


Andre Schneider