Filme von Richard Thorpe

Das zauberhafte Land
Das Mädchen Dorothy lebt in Kansas bei ihrer Tante Emily und ihrem Onkel Henry auf einer Farm. Befreundet ist sie mit den drei erwachsenen Farmarbeitern Hunk, Hickory und Zeke. Eines Tages läuft Dorothy davon, um ihren geliebten Hund Toto davor zu bewahren, ihr von der unfreundlichen Almira Gulch weggenommen zu werden, die den Hund als Bedrohung sieht. Dabei trifft Dorothy auf den freundlichen Schausteller Professor Marvel. Dieser findet heraus, dass Dorothy weggelaufen ist und bei ihrer liebevollen Tante lebt und überredet sie, wieder heimzugehen, indem er behauptet, mit seinen hellseherischen Fähigkeiten wahrzunehmen, dass Tante Emily aus Sorge um Dorothy krank würde.
Originalname The Wizard of Oz Starttermin  25.08.1939 Genre Abenteuer, Familie, Fantasy, Musical
Regie Victor Fleming, King Vidor, Mervyn LeRoy, Richard Thorpe
Schauspieler Judy Garland, Frank Morgan, Ray Bolger, Bert Lahr, Jack Haley, Billie Burke, Margaret Hamilton, Charley Grapewin, Terry, Tyler Brooke
Rating Score 83.76 IMDB 8 (364177 Stimmen) Metascore 100 Google 87 Tomatoes 98%
Gefährliche Liebe
In einem Vorort von Paris flieht ein Patient aus einer Privatklinik für Nervenkranke. Kurz darauf trifft der Ingenieur Ward Andrews in einem Londoner Hotel auf seinen alten Studienfreund Philip Monrell. Philip lädt Ward kurzerhand ein, ihn zu seinem Landhaus zu begleiten und dort ein paar Tage gemeinsam zu verbringen. Dort angekommen, treffen sie auf die junge Stella Bergen, die seit kurzem als Sekretärin und Pflegerin für Philips Mutter arbeitet. Mrs. Monrell hofft, dass ihr Sohn endlich Verantwortung und die Leitung der familieneigenen Stahlwerke übernimmt. Auch wünscht sie sich, dass Philip und Stella heiraten.
Originalname Rage in Heaven Starttermin  07.03.1941 Genre Drama, film-noir, Thriller
Regie W.S. Van Dyke, Robert B. Sinclair, Richard Thorpe
Schauspieler Robert Montgomery, Ingrid Bergman, George Sanders, Lucile Watson, Oskar Homolka, Philip Merivale, Matthew Boulton, Aubrey Mather, Frederick Worlock, Francis Compton
Rating Score 44.55 IMDB 6.4 (842 Stimmen) Google 87
Drei kleine Worte
New York um 1918: Steptänzer Bert Kalmar tritt mit seiner Tanzpartnerin Jessie Brown erfolgreich in den Vaudeville-Theatern der Stadt auf. Seit einer Weile versucht er sich als Songschreiber, während er insgeheim auch davon träumt, als Magier eine eigene Zaubershow auf die Bühne zu bringen. Als er Jessie einen Heiratsantrag macht, lehnt sie ihn vorerst ab, da ihm im Moment seine Karriere im Showgeschäft zu wichtig sei. Sie wolle ihm jedoch Bescheid geben, wenn sie bereit für eine Hochzeit sei. Daraufhin tritt Bert verkleidet in einem kleinen Theater als Zauberer auf. Dort trifft er Harry Ruby, der seine Show am Klavier begleiten und ihm als Assistent zur Seite stehen soll. Harry stellt sich jedoch derart ungeschickt an, dass sämtliche Zaubertricks schiefgehen und das Publikum zu Berts Verdruss in tosendes Gelächter ausbricht.
Originalname Three Little Words Starttermin  12.07.1950 Genre Biographie, Komödie, Liebe, Musical
Regie Richard Thorpe
Schauspieler Fred Astaire, Red Skelton, Vera-Ellen, Arlene Dahl, Keenan Wynn, Gale Robbins, Gloria DeHaven, Phil Regan, Harry Shannon, Debbie Reynolds
Rating Score 47.92 IMDB 7 (1416 Stimmen) Google 87
Ein verwöhntes Biest
Ort der Handlung ist zunächst Lexington, Kentucky, die Zeit die Gegenwart. Jean, die Tochter des Rechtsanwalts Steve Latimer, ist eine hübsche und unkonventionelle junge Frau. Sie hat einen Freund, Vance Court, der sie auch gern heiraten würde, verliebt sich aber in den gutaussehenden Victor Raimondi. Raimondi ist der Boss eines großen Glücksspielsyndikats und, weil gegen ihn ermittelt wird, ein Mandant von Steve Latimers Kanzleipartner Ashmond. Als ihr Vater ihn als Mandanten übernimmt, erhält Jean Gelegenheit, Raimondi näherzukommen, der ihr Interesse bald erwidert. Warnungen, mit denen Steve und Vance sie überhäufen, sind in den Wind gesprochen. Jean reist mit Raimondi nach New York, um ihn dort zu heiraten.
Originalname The Girl Who Had Everything Starttermin  27.03.1953 Genre Drama, Liebe
Regie Richard Thorpe
Schauspieler William Powell, Elizabeth Taylor, Fernando Lamas, Gig Young, James Whitmore, Robert Burton, Bill Walker
Rating Score 39.97 IMDB 5.6 (536 Stimmen) Google 86
Das war der wilde Westen
Der Trapper Linus Rawlings kehrt in die Zivilisation zurück, um mit Fellen zu handeln. Er trifft auf eine Gruppe Siedler, die über den vor kurzem eröffneten Eriekanal nach Westen ziehen wollen und von Zebulon Prescott angeführt werden. Dessen Tochter Eve fühlt sich zu Linus hingezogen, doch er ist nicht bereit, sich niederzulassen, und zieht weiter. Linus hält an einem isoliert gelegen Handelsposten an, der von einer Gruppe Banditen mit dem Anführer „Colonel“ Hawkins geführt wird. Der Trapper bemerkt zu spät, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Colonel Hawkins Tochter führt ihn unter Vorwand in einen tiefer gelegenen Tunnel, sticht ihm von hinten ein Messer in den Rücken und stößt ihn in eine Grube. Die Bande raubt Linus’ Boot und wartet auf weitere Opfer. Glücklicherweise kann er sich nur leicht verletzt retten und die Prescott-Gruppe vor einem ähnlichen Schicksal bewahren. Die auflauernden Diebe werden in roher Justiz abgefertigt.
Originalname How the West Was Won Starttermin  20.02.1963 Genre Western
Regie John Ford, Henry Hathaway, George Marshall, Richard Thorpe
Schauspieler Carroll Baker, Lee J. Cobb, Henry Fonda, Carolyn Jones, Karl Malden, Gregory Peck, George Peppard, Robert Preston, Debbie Reynolds, James Stewart
Rating Score 66.24 IMDB 7.1 (16298 Stimmen) Google 84 Tomatoes 90%

Andre Schneider