Filme mit Mercedes Ruehl

New York City, Ende der 1970er Jahre: Die Stadt wird von hunderten Gangs bevölkert, die alle eine Waffenruhe einhalten, um Revierkämpfen vorzubeugen. Der Anführer der Riffs, Gangsterboss Cyrus, plant, alle Gangs zu einer riesigen „Armee der Nacht“ zu vereinigen, welche circa 60.000 Mitglieder zählen würde. Damit wäre diese „Armee“ der Polizei im Verhältnis 3:1 überlegen. Er beruft deshalb eine Versammlung im Van Cortlandt Park[2] in der Bronx ein, zu der neun unbewaffnete Mitglieder jeder Gang eingeladen werden. Doch der Anführer der Rogues, Luther, erschießt ihn hinterrücks aus der Menge und wird dabei von Fox, einem Mitglied der Warriors, einer Gang aus Coney Island, gesehen.
Originalname
The Warriors
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Ratings
Score: 76.97
IMDB: 7.7 (83141 Stimmen)
Metascore: 65
Google: 94
Tomatoes: 89
Der zwölfjährige Josh aus Cliffside Park, New Jersey, ist in die blonde Cynthia verliebt. Auf dem Jahrmarkt überwindet er seine Schüchternheit und spricht sie an, wobei er sich besonders lässig gibt, indem er erzählt, eine besondere Achterbahn bereits mehrfach gefahren zu sein. Doch Cynthia und ihr älterer Freund demütigen Josh, der augenscheinlich zu klein ist, um mit dieser Achterbahn fahren zu dürfen. Enttäuscht und frustriert schlendert er über den Jahrmarkt, bis er vor einem alten Spielautomaten mit dem Namen Zoltar Speaks steht. Er wirft eine Vierteldollarmünze ein und wünscht sich, groß zu sein.
Originalname
Big
Starttermin
Genres
Ratings
Score: 75.09
IMDB: 7.3 (167976 Stimmen)
Metascore: 73
Google: 72
Tomatoes: 97
Der Radiomoderator Jack Lucas ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Er ist bekannt für seine scharfe Zunge und sein loses Mundwerk. Dennoch rufen Hörer in seiner Sendung an und lassen sich von ihm „beraten“. Eines Tages ruft Edwin an, und durch eine falsche Bemerkung von Jack läuft er Amok und richtet mit einem Gewehr in einer Bar ein Blutbad an. Geplagt von Schuldgefühlen, versinkt Lucas in Selbstmitleid und stürzt in Alkohol und Schulden ab. Einzig die aufopfernde Liebe der Videothekenbesitzerin Anne, die verzweifelt gegen Jacks Launen kämpft, hat ihn nicht völlig abgleiten lassen.
Originalname
Fisher King, The
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Kamera
Musik
Ratings
Score: 73.44
IMDB: 7.5 (78019 Stimmen)
Metascore: 61
Google: 86
Tomatoes: 83
Angelina Jolie spielt das Supermodel Gia Carangi, das Anfang der 1980er Jahre in New York Berühmtheit erlangte, drogenabhängig wurde und eine lesbische Beziehung mit der Visagistin Linda einging. Carangi starb als eine der ersten öffentlich bekannten Frauen an AIDS.
Originalname
Gia
Starttermin
Genres
Ratings
Score: 57.93
IMDB: 7 (40692 Stimmen)
Tomatoes: 92

Andre Schneider