Filme mit Lewis Martin

Der Reporter Chuck Tatum ist ein talentierter und ehrgeiziger Reporter, dem seine Egozentrik immer im Weg steht. Von New Mexico aus hat er sich nach New York gearbeitet, wurde dabei von elf Redaktionen gefeuert, unter anderem wegen Beleidigung, Trunksucht und Ehebruch. Aus finanzieller Not muss er nun für den Albuquerque Sun-Bulletin schreiben, eine kleine Lokalzeitung, die unter ihrem Chefredakteur Jacob Boot für einen unspektakulären, aber ehrlichen Journalismus steht. Nach einem Jahr bei der Sun-Bulletin erhält Tatum gemeinsam mit dem jungen Fotografen Herbie Cook den Auftrag, über eine Klapperschlangenjagd zu berichten. Zufällig hört er von Leo Minosa, einem Einwohner, der auf der Suche nach indianischen Artefakten in einer Höhle eingeschlossen wurde. Tatum glaubt, eine Sensations-Reportage schreiben zu können, mit der er wieder zu einer der bedeutenden Zeitungen kommen kann.
Originalname
Ace in the Hole
Starttermin
Genres
Ratings
Score: 78.94
IMDB: 8.2 (23666 Stimmen)
Metascore: 72
Google: 87
Tomatoes: 89
Die Geschichte dreht sich um Harvey Miller, dessen Vater ein berühmter Golfprofi war. Er wollte, dass Harvey in seine Fußstapfen tritt, aber der arme Harvey hat Angst vor Menschenmassen. Stattdessen wird Harvey auf Anraten seiner Verlobten Lisa Golflehrerin. Lisas Bruder Joe wird Harveys erster Kunde und wird gut genug, um an Turnieren teilzunehmen, wobei Harvey sein Caddy ist . Donna Reed spielt die wohlhabende Persönlichkeit, die Joe für sich gewinnt. Joes Erfolg geht ihm zu Kopf und er beginnt, Harvey schlecht zu behandeln. Sie fangen an zu streiten und verursachen eine Störung bei einem Turnier, so dass Joe disqualifiziert wird. Ein Talentagent sieht jedoch das komische Spektakel und rät, ins Showgeschäft einzusteigen.
Originalname
The Caddy
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Ratings
Score: 61.51
IMDB: 6.5 (1769 Stimmen)
Google: 85
Tomatoes: 83
An einem warmen Sommerabend in den 1950er Jahren beobachten die Einwohner einer kalifornischen Kleinstadt, wie unweit von ihnen ein meteorähnliches Objekt zu Boden stürzt. Polizei und Feuerwehr halten das glühende Objekt nach kurzer Begutachtung tatsächlich für einen Meteor, und es werden sofort Pläne geschmiedet, wie der noch glühende, walfischgroße Steinklotz gewinnbringend vermarktet werden könnte. Nur der zufällig in der Gegend Urlaub machende Physiker Clayton Forrester zweifelt daran, dass es sich tatsächlich um einen Meteoriten handelt, da dieser einen wesentlich größeren Krater hätte erzeugen müssen. Aufgrund seiner immer noch glühenden Oberfläche verschiebt Forrester eine genauere Untersuchung des „Meteors“ auf den nächsten Tag.
Originalname
The War of the Worlds
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Ratings
Score: 68.32
IMDB: 7.1 (32530 Stimmen)
Metascore: 78
Google: 41
Tomatoes: 83
Cheryl Draper schaut aus ihrem Schlafzimmerfenster und sieht, wie eine junge Frau zu Tode erwürgt wird, und meldet es der Polizei. Als der Mörder Albert Richter jedoch sieht, dass Detectives unten ankommen, bewegt er die Leiche. Als die Polizei vor seiner Tür auftaucht, handelt Albert nonchalant, und wenn keine Leiche gefunden wird, ist die Polizei überzeugt, dass Cheryl es sich ausgedacht hat.
Originalname
Witness to murder
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Ratings
Score: 56.53
IMDB: 6.7 (2275 Stimmen)
Google: 80
Tomatoes: 55
England im 13. Jahrhundert. Die königliche Familie ist durch den tyrannischen Roderich ermordet worden, der sich des Throns bemächtigt hat. Doch eine Gruppe Geächteter unter der Führung des „Schwarzen Fuchses“ konnte den letzten rechtmäßigen Thronerben, ein Baby, retten und führt nun einen Partisanenkrieg gegen den verhassten König. Roderich will daher durch die Heirat seiner verwöhnten Tochter Gwendolyn mit dem grimmigen Schotten Sir Griswold von MacElwain ein Bündnis schließen. Dies geschieht jedoch sehr zum Missfallen von Gwendolyn („Er ist ein Flegel und ein Scheusal …“) und Roderichs mächtigstem Berater Ravenhurst, der fürchtet, dass das Bündnis seine Vertrauensstellung beim König beeinträchtigt.
Originalname
The Court Jester
Starttermin
Genres
Ratings
Score: 72.6
IMDB: 7.9 (11406 Stimmen)
Google: 91
Tomatoes: 96
Der US-amerikanische Arzt Dr. Benjamin (Ben) McKenna, seine Frau Josephine (Jo) – eine ehemalige Sängerin – und ihr Sohn Hank machen Urlaub in Marokko. In einem Bus nach Marrakesch lernen sie den Franzosen Louis Bernard kennen, der ihnen für den weiteren Aufenthalt seine Gesellschaft anbietet. Nach einer von Bernard kurzfristig abgesagten Verabredung zum Abendessen treffen sie ihn am nächsten Tag als Araber verkleidet auf dem Marktplatz wieder. Schwer verletzt mit einem Messer im Rücken nähert er sich McKenna und vertraut ihm Informationen über ein geplantes Attentat an: In London soll in den nächsten Tagen ein wichtiger Staatsmann getötet werden. Mit dem Namen Ambrose Chapell auf den Lippen stirbt er. McKenna notiert sich den genauen Wortlaut und den Namen Ambrose Chapell auf einem Zettel.
Originalname
The Man Who Knew Too Much
Starttermin
Genres
Ratings
Score: 68.65
IMDB: 7.5 (47610 Stimmen)
Google: 82
Tomatoes: 91
Steve Bradford, ein Wirtschaftsmagnat aus Detroit , teilt seinem Verwaltungsrat ohne Erklärung mit, dass er sich beurlauben lässt. Er reist in seine kleine Heimatstadt, wo sich herausstellt, dass sein Ziel darin besteht, einen Sohn zu finden, den er vor 20 Jahren zur Adoption freigegeben hat. Steve wendet sich an Ann Dempster, die ein Waisenhaus leitet, und erklärt, wie er Erfolg im Leben hat, fühlt sich aber von seinem abwesenden und unbekannten Sohn leer. Ann erklärt, dass sie ethisch verpflichtet ist, die Identität von Pflegekindern und Eltern zu verbergen. Steve versucht sie zu bezaubern, zu beschwichtigen oder sogar zu bestechen, ohne Erfolg, und holt dann seinen Anwalt James Rayburn, um nach anderen Wegen zu suchen, den Jungen zu finden.
Originalname
These Wilder Years
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Ratings
Score: 57.58
IMDB: 6.8 (868 Stimmen)
Google: 89
Tomatoes: 53

Andre Schneider