Filme mit Robert Flemyng

London 1949: Eine junge amerikanische Schönheit, Melinda Greyton, und der schneidige, aber einsame englische Major Michael Curragh verlieben sich ineinander und heiraten. Das Problem ist, dass er ein sowjetischer Spion ist. Als Melinda das Doppelleben ihres Mannes entdeckt und ihn drängt, die Spionagetätigkeit sein zu lassen, fürchten die russischen Auftraggeber, dass Melinda ihnen gefährlich werden könne. Michael soll sie töten, bringt das aber nicht fertig, weil er sie liebt. Seine Auftraggeber erteilen ihm daraufhin den Befehl, Suizid zu begehen. Melinda, die in ihren Gefühlen hin und hergerissen ist, kann dies nicht verhindern, wird vom englischen Geheimdienst, der Michaels Spionagetätigkeit schon seit langem beobachtet, aber aufgefordert, das Spiel ihres Mannes weiterzuspielen.
Originalname
Conspirator
Starttermin
Genres
Ratings
Score: 42.07
IMDB: 6.1 (756 Stimmen)
Google: 79
Bei der Operation Mincemeat bediente man sich eines Leichnams, den man beschafft hatte, um aus ihm den fiktiven Major William Martin der Royal Marines zu machen. Der Leichnam wurde nahe dem spanischen Huelva dem Meer übergeben. An ihm war eine Aktentasche mit einer Kette befestigt. Darin befanden sich fingierte Briefe ranghoher Offiziere, welche andeuteten, dass die Alliierten Sardinien und Griechenland angreifen würden. Nachdem der Leichnam an Land gespült und gefunden worden war, übergaben mit den Deutschen sympathisierende Spanier die Unterlagen an einen Agenten der Abwehr, der Fotografien anfertigte, die er an das Oberkommando der Wehrmacht weiterleitete. Das Täuschungsmanöver war derart erfolgreich, dass die Deutschen noch zwei Wochen nach der Landung der Alliierten auf Sizilien überzeugt waren, dass es sich dabei um eine Ablenkung handelte und der eigentliche Angriff auf Sardinien und in Griechenland erfolgen würde.
Originalname
The Man Who Never Was
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Ratings
Score: 70.16
IMDB: 7.4 (4548 Stimmen)
Google: 87
Tomatoes: 100
Als zwei britische Agenten in Berlin ermordet werden, wird der US-amerikanische Geheimagent Quiller damit beauftragt, in der geteilten Stadt den Anführer einer neo-nationalsozialistischen Organisation ausfindig zu machen. Eine erste Spur führt Quiller an eine Schule, wo sich erst kürzlich ein Lehrer mit Nazi-Vergangenheit das Leben genommen hat. Dort gibt er vor, ein Journalist zu sein und einen Artikel über Nazis im Nachkriegsdeutschland schreiben zu wollen. Die Direktorin der Schule stellt Quiller die junge Lehrerin Inge Lindt vor, die ihm bei seiner Recherche weiterhelfen soll. Quiller fährt Inge später nach Hause und sie erlaubt ihm, ihre Tasche in ihre Wohnung zu tragen. Dort stellt er Inge, deren Familie im Zweiten Weltkrieg ums Leben kam, weitere Fragen und lädt sie ein, gemeinsam auszugehen.
Originalname
The Quiller Memorandum
Starttermin
Genres
Regie
Produktion
Kamera
Musik
Ratings
Score: 56
IMDB: 6.3 (3367 Stimmen)
Google: 83
Tomatoes: 62

Andre Schneider